Streit über Schengen-Abkommen Wie Dänemark die EU aufschreckt

Dänemark-Wappen an Grenzübergang: "Raum der Freiheit"?
DPA

Dänemark-Wappen an Grenzübergang: "Raum der Freiheit"?

Von und

2. Teil: Was genau sind die Schengen-Regeln?


Grenzenlose Reisefreiheit fast überall in Europa, das garantieren die Schengen-Regularien. Den Anfang machten Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg und die Niederlande: Sie vereinbarten 1985, ihre Grenzen untereinander zu öffnen. Das Prinzip dahinter: An den Grenzen zwischen Schengen-Staaten werden Reisende nur noch in Stichproben oder bei besonderen Ereignissen, zum Beispiel vor großen Sportveranstaltungen, kontrolliert.

Mittlerweile wenden 25 Staaten das Schengen-Abkommenan, darunter fast alle EU-Länder. Ausnahmen: Großbritannien, Irland, Zypern, Bulgarien, Rumänien.

Seit gut zehn Jahren ist das Schengen-Recht auch in den EU-Vertrag integriert, Änderungen sind also nur unter großem Aufwand durchzusetzen. "Die Union bietet ihren Bürgerinnen und Bürgern einen Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts ohne Binnengrenzen, in dem der freie Personenverkehr gewährleistet ist", heißt es in Artikel 3 des Vertrags von Lissabon. In Dänemark sind die Grenzkontrollen am 1. Dezember 2000 weggefallen.

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 77 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
commandersheppard 12.05.2011
1. Typisch
In keiner einzigen Zeile wird genauer auf die Frage eingegangen warum ! die Dänen sich zu diesem Schritt entschlosen haben. " Dahinter steckt ein Deal der Minderheitsregierung von Lars Løkke Rasmussen mit der Rechtsaußenpartei DVP. " Das ist mehr als nur ein Deal. Hier geht es um den Wunsch einen Großteils der dänischen Bevölkerung ! Und dass wäre eine genaue Betrachtung wert, wenn man bereit ist die übliche Rassismus und Rechtspopulismus Keule nicht ! zu schwingen
Pandora 12.05.2011
2. Na und?
Zitat von sysopDänemark hat die EU in einen Streit über Grenzkontrollen gestürzt. Jetzt herrschen Überraschung, Empörung und*Entsetzen. Ist die Reisefreiheit in Gefahr? Folgen andere EU-Staaten dem dänischen Beispiel? Ein Überblick über die wichtigsten Fragen zum Schengen-Streit. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,762101,00.html
Das Vorzeigen eines Ausweises bedeutet doch nicht das Ende der Reisefreiheit, oder?
puqio 12.05.2011
3. Freiheit
Wir sind doch alle dafür, von ganz rechts bis ganz links, dass sich ehrliche unbescholtene Bürger der EU frei in unseren Ländern bewegen können sollen, aber das wir diese Freiheit unter keinen Umständen den kriminellen Subjekten aus außereuropäischen Ländern wie z. B. der Prostitutionsmaffia aus Vietnam gewähren wollen. Das ist doch alles nichts Neues. Es geht nur darum es endlich vernünftig zu regeln und umzusetzen. Und wenn unsere europäischen Politiker dazu unfähig sind, dann sollen sie besser Gebrauchtwagen verkaufen und das entsprechende Gehalt dafür beziehen. Und sich nicht fürstlich vergüten lassen ohne ihre Pflichten zu erfüllen.
hanspeter.b, 12.05.2011
4. Falsch
Zitat von sysopDänemark hat die EU in einen Streit über Grenzkontrollen gestürzt. Jetzt herrschen Überraschung, Empörung und*Entsetzen. Ist die Reisefreiheit in Gefahr? Folgen andere EU-Staaten dem dänischen Beispiel? Ein Überblick über die wichtigsten Fragen zum Schengen-Streit. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,762101,00.html
Italien hat der EU diese Diskussion aufgezwungen. Dänemarks Vorhaben ist die konsequente Reaktion auf Italiens Umgang mit afrikanischen Flüchtlingen.
NormanR, 12.05.2011
5. Wird auch Zeit
dass die EU mal aufgeschreckt wird aus ihrem Dornröschenschlaf zum Nachteil der Bürger!! Danke Danmark. tak tak
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.