Bahn-Prestigeprojekt Stuttgart 21, 22, 23, ...

Stuttgart 21 wird wohl noch später fertig sein. Der Bahnhof werde mit hoher Wahrscheinlichkeit erst 2022 eröffnet, gab die Deutsche Bahn bekannt. Es könnte auch noch länger dauern.

S21-Baustelle in Stuttgart: Startdatum 2022 zu 80 Prozent wahrscheinlich
DPA

S21-Baustelle in Stuttgart: Startdatum 2022 zu 80 Prozent wahrscheinlich


Stuttgart - Die Deutsche Bahn rechnet damit, dass der neue Stuttgarter Bahnhof nicht wie geplant 2021 eröffnen kann. Man habe 100 Millionen Euro für eine mögliche Verzögerung um ein Jahr eingestellt, sagte der Infrastruktur-Vorstand des Konzerns, Volker Kefer, am Dienstagabend nach einer Sitzung der Projektpartner in Stuttgart. Die Wahrscheinlichkeit, dass S21 erst 2022 fertig werde, betrage 80 Prozent.

Auf immerhin 40 Prozent schätzte Kefer die Wahrscheinlichkeit, dass die ersten Züge sogar erst 2023 in den geplanten Tiefbahnhof einrollen. Der Vorstand betonte aber: "Wir wollen den Termin 2021 halten." Die Einstellung der Millionen-Summe sei eine "rein kaufmännische Vorkehrung", sagte er nach der Sitzung. Der S-21-Lenkungskreis, in dem neben der Bahn auch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart vertreten sind, hatte sich nach neunmonatiger Pause zum ersten Mal wieder getroffen.

Grund für die Verschleppung des Prestigeprojekts ist das Genehmigungsverfahren für die Anbindung des Stuttgarter Flughafens an den Fildertunnel und die geplante Schnellbahnstrecke nach Ulm. Hier versucht die Bahn bereits seit 2002 ein Planfeststellungsverfahren in Gang zu bringen. Bislang hat das Eisenbahnbundesamt das Planfeststellungsverfahren aber noch nicht einmal begonnen.

Für den zähen Fortschritt machen sich Bahn einerseits und Land und Stadt andererseits gegenseitig verantwortlich. Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sagte mit Blick auf von der Bahn angedrohte Klagen: "Damit wird das Verfahren nicht ganz so gemütlich." Kefer hingegen forderte, die Projektpartner müssten ihrer Förderpflicht gewissenhafter nachkommen.

Nach den Worten von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) plant das Land keine Feststellungsklage gegen die Bahn. Mit so einem von den S-21-Gegnern geforderten Schritt könnte möglicherweise gerichtlich festgestellt werden, dass das Land im Fall von Kostenerhöhungen nicht mehr als die bislang vorgesehenen 930 Millionen Euro zu Stuttgart 21 beitragen muss.

cvo/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 213 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rainer_daeschler 24.07.2013
1. Fertigstellungstermin
So wie der Fertigstellungstermin sich nach der Salamitaktik immer mehr nach hinten verschiebt, obwohl mit dem den entscheidenden Bauschritten noch gar nicht angefangen wurde, sollte man als Fertigstellungstermin wohl eher das Ende des nächsten Jahrzehnts ins Auge fassen.
Stäffelesrutscher 24.07.2013
2.
Zitat von sysopDPADas Projekt heißt Stuttgart 21, doch die Planer glauben nicht mehr an das Startdatum 2021: Mit hoher Wahrscheinlichkeit werde der Bahnhof erst 2022 fertig, gab die Deutsche Bahn bekannt. Es könnte auch noch länger dauern. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/stuttgart-21-bahnhof-wird-wahrscheinlich-erst-2022-fertig-a-912738.html
Das macht nach Adam Riese 120 %. Wenn der abgelöste Technikvorstand immer so gerechnet hat, wundert mich nix mehr.
Fangio 24.07.2013
3. Tja, die Bahn in Stuttgart
Zitat von rainer_daeschlerSo wie der Fertigstellungstermin sich nach der Salamitaktik immer mehr nach hinten verschiebt, obwohl mit dem den entscheidenden Bauschritten noch gar nicht angefangen wurde, sollte man als Fertigstellungstermin wohl eher das Ende des nächsten Jahrzehnts ins Auge fassen.
Ein Kasperle-Theater. Man muss allerdings zugeben, dass der Bahnhof in Berlin funktioniert. ;)
sagauchmalwas 24.07.2013
4. viel später und viel teurer
dafür braucht man keine Kristallkugel
Newspeak 24.07.2013
5. ...
Mal ehrlich, das Ding wird gar nicht so fertig gebaut, wie geplant. Alles andere ist eine Mischung aus Wunschdenken einiger "Eliten" und Volksverdummung (evtl. gepaart mit Selbsttäuschung).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.