Trotz Elterngeld Kein Geburtenboom in Deutschland

Die Zahl der Geburten in Deutschland ist im Oktober 2008 deutlich zurückgegangen. Das Statistische Bundesamt ermittelte laut SPIEGEL-Informationen, dass in diesem Monat 56.871 Kinder geboren wurden, fast 8000 weniger als im Oktober 2007.


Die Zahlen relativieren die Ankündigung von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU), die vorvergangene Woche den Anstieg der Geburtenrate gefeiert hatte.

Von der Leyen hatte sich dabei allerdings auf die Zahlen von Januar bis September 2008 gestützt – in diesen neun Monaten wurden in Deutschland tatsächlich 3397 Kinder mehr geboren als im Vorjahreszeitraum.

Die aktuelle Erhebung des Statistischen Bundesamts widerlegt nun jedoch die Botschaft von der Trendumkehr in den Kreißsälen. Die Familienministerin hätte im Bilde sein können, wenn sie mit ihrer Pressekonferenz zum vermeintlichen Geburtenboom bloß ein wenig gewartet hätte – bereits am nächsten Tag wurden die mauen Oktoberzahlen veröffentlicht.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.