Umfrage: Beck soll Steinmeier Kanzlerkandidatur überlassen

Miserable Aussichten für Beck: Laut einer neuen Umfrage wollen nur 20 Prozent der Bundesbürger SPD-Parteichef als Kanzlerkandidaten - rund die Hälfte der Befragten zieht Außenminister Steinmeier vor.

Berlin - Wenig Chancen als Kanzlerkandidat: SPD-Chef Kurt Beck soll die Kanzlerkandidatur lieber seinem Parteifreund Frank-Walter Steinmeier überlassen - das finden laut einer Umfrage rund die Hälfte aller Bundesbürger. Nach der am heutigen Mittwoch veröffentlichten Umfrage im Auftrag des "Stern" würden es 49 Prozen Befragten begrüßen, wenn Beck dem Vizekanzler und Außenminister den Vortritt ließe.

Nur 20 Prozent der rund tausend Befragten sprachen sich für eine Kandidatur von Beck aus. Bei den SPD-Anhängern fällt das Votum für Steinmeier noch deutlicher aus: 59 Prozent der Befragten wünschen sich, dass Beck verzichtet.

Im direkten Vergleich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schneidet Steinmeier mehr als doppelt so gut ab wie Beck. Doch auch er unterliegt im Duell mit der Bundeskanzlerin: Gefragt, wen sie direkt zum Kanzler wählen würden, entschieden sich 53 Prozent der Befragten für Merkel und 27 Prozent für Steinmeier.

Sollte Beck kandidieren, würden sich 57 Prozent der Befragten für die amtierende Regierungschefin entscheiden - und nur 13 Prozent für den SPD-Chef.

Laut der wöchentlichen Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" und den Fernsehsender RTL schadet der anhaltende Streit in der großen Koalition dem Ansehen beider Regierungsparteien.

Bei den mehr als 2500 befragten Bürgern fielen CDU und CSU im Vergleich zur Vorwoche um genau einen Zähler auf 35 Prozent.

Trotz der guten Umfragewerte für Bundeskanzlerin Merkel kommt die Union damit nicht über ihr Ergebnis bei der Bundestagswahl 2005 hinaus. Die Sozialdemokraten bleiben mit 23 Prozent weiter in ihrem Tief.

Von der Schwäche der großen profitieren offenbar die kleinen Parteien: Die Linke stieg um einen Prozentpunkt auf 14 Prozent, die Liberalen kamen erneut auf 12 Prozent, die Grünen wieder auf 11 Prozent. Für alle drei Oppositionsparteien ist das ihr Jahreshöchstwert. Für "sonstige Parteien" würden fünf Prozent der Wähler stimmen.

Für die Erhebung zu möglichen Kanzlerkandidaten wurden 1002 Bundesbürger am 21. und 22. Mai. befragt. Für die Wahlprognose waren es 2502 Befragte von 19. bis 23. Mai 2008. Die Fehlertoleranz wird mit 2,5 Prozent angegeben.

fat/dpa/ddp

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - SPD - wer hat Kanzlerformat?
insgesamt 1534 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Hyäne 09.04.2008
Zitat von sysopBeck, Steinbrück, Steinmeier - in der SPD scheint das Ringen um die Kanzlerkandidatur schon begonnen zu haben. Wer hat Ihrer Meinung nach am ehesten das Zeug zum Bundeskanzler?
Keiner von denen.....aber die http://www.berlin.spd.de/servlet/PB/menu/1673563/index.html würde ich sofort wählen
2.
afetes 09.04.2008
Keiner
3.
Klo 09.04.2008
Zitat von sysopBeck, Steinbrück, Steinmeier - in der SPD scheint das Ringen um die Kanzlerkandidatur schon begonnen zu haben. Wer hat Ihrer Meinung nach am ehesten das Zeug zum Bundeskanzler?
Nicht einer.
4.
SaT 09.04.2008
Zitat von afetesBeck, Steinbrück, Steinmeier - Wer hat Ihrer Meinung nach am ehesten das Zeug zum Bundeskanzler?
Stimmt –leider könnte es dazu kommen, dass es trotzdem einer von denen wird :-(
5.
tomkater 09.04.2008
Zitat von sysopBeck, Steinbrück, Steinmeier - in der SPD scheint das Ringen um die Kanzlerkandidatur schon begonnen zu haben. Wer hat Ihrer Meinung nach am ehesten das Zeug zum Bundeskanzler?
Nicht einmal als Parteimitglied würde ich einen von denen wählen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite