SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Juni 2011, 22:28 Uhr

Umfrage

Fast jeder Vierte würde die Grünen wählen

Die schwarz-gelbe Regierung hat zwar den Atomausstieg beschlossen, doch die Grünen profitieren davon am meisten. Rund ein Viertel der Wähler würde der Öko-Partei derzeit seine Stimme geben, ergab eine neue Umfrage.

Berlin/Köln - Rekordwert für die Grünen: Fast jeder vierte Wahlberechtigte würde nach einer Umfrage für die Partei stimmen, wenn am Sonntag ein neuer Bundestag gewählt würde. So gut hat die Partei beim ARD-"Deutschlandtrend" noch nie abgeschnitten.

Allerdings hatten die Grünen schon im April auf dem Höhepunkt der Atomausstiegsdebatte einen unerwarteten Höhenflug gefeiert. Damals hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa für die Öko-Partei sogar 28 Prozent der Wählerstimmen errechnet; bei der aktuellen Umfrage sind es 24 Prozent.

Die Sozialdemokraten sehen derzeit 25 Prozent Wahlberechtigten hinter sich - sie erreichen einen Punkt weniger als noch im Mai. Die Union büßt zwei Punkte ein, bleibt aber mit 33 Prozent stärkste Fraktion. Die FDP gewinnt einen Punkt und erreicht exakt die Fünf-Prozent-Hürde. Mit ebenfalls einem weiteren Punkt kommt die Linke auf acht Prozent.

Breite Mehrheit für den Atomausstieg in der Bevölkerung

Der jetzt beschlossene Atomausstieg kommt aber nicht nur bei den Grünen-Wählern, sondern auch insgesamt in der Bevölkerung gut an, wie die Befragung ergab. Mehr als die Hälfte der Befragten hält die schnellen Beschlüsse zum Verzicht auf Kernenergie für richtig. 43 Prozent finden, dass sich die Politik mehr Zeit zur Prüfung und Abwägung hätte lassen sollen.

Zwei Drittel der Befragten erklärten sich sogar bereit, mehr für ihren Strom zu bezahlen, wenn dafür keine Atomkraft mehr produziert wird. 71 Prozent sagten, sie würden für einen schnellen Atomausstieg neue Hochspannungsleitungen und Windräder in der Nachbarschaft in Kauf nehmen. Ein atomares Endlager wollen aber nur 17 Prozent in der eigenen Region akzeptieren, 82 Prozent lehnen dies ab.

Das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap hat im Auftrag der ARD-" Tagesthemen" 1507 Wahlberechtigte aus ganz Deutschland für die befragt.

mah/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH