Umfrage: Viele Deutsche scheuen Leben im Sozialismus nicht

Sozialismus statt Demokratie: Eine große Mehrheit der Deutschen kann sich laut einer Umfrage vorstellen, in einem sozialistischen Staat zu leben. Fast jeder Vierte wünscht sich demnach sogar hin und wieder die Mauer zurück.

Berlin - Für die meisten Deutschen ist ein Leben im Sozialismus offenbar keine Schreckensvorstellung. Solange für Arbeitsplätze, Solidarität und Sicherheit gesorgt wäre, könnten sich 80 Prozent der Ostdeutschen und 72 Prozent der Westdeutschen ein Dasein in einem sozialistischen Staat vorstellen, ergab eine Emnid-Umfrage, aus der die "Bild"-Zeitung zitierte.

Auch Freiheit spielt für viele Befragte demnach keine zentrale Rolle. So sehen nur 28 Prozent der Ostdeutschen, aber immerhin 42 Prozent der Westdeutschen darin ein wichtiges politisches Ziel. Insofern verwundert es nicht, dass fast ein Viertel sich unter bestimmten Umständen wieder eine Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland wünscht.

23 Prozent der Ost- und 24 Prozent der Westdeutschen sagten, es sei "manchmal wünschenswert, es gäbe die Mauer noch". Der Aussage "Etwas Besseres könnte gar nicht passieren" stimmten im Osten 15 Prozent zu, im Westen sogar 16 Prozent zu.

Auch beim Thema Wahlen zeigten einige der mehr als tausend Befragten ein zweifelhaftes Demokratieverständnis. Demnach würde jeder siebte Ostdeutsche und jeder zwölfte Westdeutsche seine Stimme für 5000 Euro an eine Partei verkaufen - ohne Rücksicht auf die politische Ausrichtung.

mmq/apn/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 170 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Manipulativer Beginn
lasius 15.03.2010
Zitat von sysopSozialismus statt Demokratie: ...
Was für manipulativer Beginn. Als ginge es um diese Alternative.
2. Vergessen
gspotwagner 15.03.2010
Der SPIEGEL hat vergessen darauf hinzuweisen, dass die Deutschen eine spezielle Form bevorzugen. Den National- Bolschewismus/Sozialismus. Das Partikuläre daran: Die sind wirklich so.
3. alle wahnsinnig geworden, seit ich weg bin...
Backpacker 15.03.2010
Was für ein Irrsinn! Ich bin so froh, dass ich nicht mehr das Land mit solchen Leuten teilen und mit meinen Steuergeldern solche Massenpsychosen mitfinanzieren muss. Aber ja, die Mauer wünsche ich mir auch zurück, wenn ich sowas lese, aber vom Westen aus.... Grüsse aus der FREIEN Schweiz. (und hier steht das nicht zur Diskussion, im Eintausch gegen Arbeitsplätze und "Solidarität", *kotz*)
4. Krass
ingrid wild 15.03.2010
Aber viele Alternativen zu entweder oder wird es nicht geben. Die eierlegende Wollmilch sau wäre es wenn es einen Sozialismus mit den sozialen Sicherheiten geben würde, für jeden einen Job, Schule und Kiga und Kinderkrippe umsonst, Mann und Frau arbeiten, Mieten niedrig, Energiekosten gegen Null und gleichzeitg Reisefreiheit, geheimes Wahlrecht und so weiter und so fort - ich wäre gespannt auf diese Gesellschaftsordnung :) Aber die gab es nicht mal in Utopia - sogar die hatten ausländische Söldner die für sie Krieg führten.
5. hätten wir eine anständige und menschliche
sic tacuisses 15.03.2010
Politikercrew an der Spitze des deutschen Volkes stehen, wären all diese Sprüche Quark. Die widerlich nur auf Eigennutz ausgerichtete Politik der etablierten Parteien produziert diese Ansicht doch. Eine Parteiendemokratie ( eher -Diktatur ) wie in der (Ex-)BRD unterscheidet sich doch nicht wesentlich von der in der DDR. Hier machen 6 sogenannte "Volksparteien" was dort eine ebenso korrupte Clique trieb. Einzig die ideologische Verblendung und die unerträgliche Drangsalierung des Staatsvolkes gab dem Begriff Freiheit Substanz. Welche Freiheit genießt denn heute der, der in der Definiton des Grundgesetzes seinen Anspruch auf Stütze geltend macht ?? Alles Faulenzer ? wie nennen wir denn dann eine 24 - Semester-Literatur-Studentin Nahles, die heute das Maul aufreist ??? Und solche Politkomiker wie unsere dürfen das auch noch völlig ungestraft exkrementieren.........
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Deutsche Wiedervereinigung
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 170 Kommentare
Fotostrecke
Chronik: Der Tag, an dem die Mauer fiel