Umfrage Union liegt bei Europawahl klar in Führung

Kanzlerin Merkel kann der Europawahl offenbar beruhigt entgegensehen: In einer neuen Umfrage liegt die Union rund sieben Wochen vor der Abstimmung weiterhin deutlich vorne. Die SPD kann sich laut der Erhebung verbessern.

Kanzlerin Merkel: CDU und CSU in Europawahl-Umfrage klar vorne
REUTERS

Kanzlerin Merkel: CDU und CSU in Europawahl-Umfrage klar vorne


Köln - CDU und CSU können bei der Europawahl am 25. Mai mit einem klaren Sieg rechnen. Das ist das Ergebnis einer neuen Befragung für den ARD-"Deutschlandtrend". Bei der Sonntagsfrage kam die Union wie im Vormonat auf 40 Prozent.

Die SPD konnte sich zwar um zwei Prozentpunkte verbessern, liegt aber mit 28 Prozent weit hinter der Union.

Die Grünen erreichten in der Umfrage für die "Tagesthemen" neun Prozent (minus zwei), die Linken unverändert sieben Prozent. Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) kann der Umfrage zufolge auf sechs Prozent hoffen (plus eins), die FDP fiel um einen Prozentpunkt auf drei Prozent ab.

Eine Fünfprozenthürde für den Einzug ins Parlament wie bei anderen Wahlen in Deutschland gibt es bei der Europawahl nicht.

Eine Mehrheit der Deutschen lehnt die in der Nato diskutierten stärkeren Militäraktivitäten in Osteuropa ab. 53 Prozent der Befragten sprachen sich dagegen aus, dass die Allianz zum Schutz des Bündnisses vor möglichen Übergriffen aus Russland den Luftraum der osteuropäischen Mitgliedsländer überwacht und sichert. 40 Prozent befürworteten, dass die Nato sich hier stärker engagieren soll.

Eine Beteiligung von Bundeswehr-Flugzeugen an einer stärkeren Sicherung und Überwachung des Luftraums der osteuropäischen Nato-Partner lehnten 61 Prozent der Befragten ab. 35 Prozent befürworten eine solche Beteiligung.


Daten zur Umfrage

Stichprobe: Infratest dimap befragte 1506 deutsche Wahlberechtigte.

Zeitraum: 31. März bis 2. April 2014

Statistische Fehlertoleranz: 1,4 bis 3,1 Prozentpunkte

als/dpa/AFP



insgesamt 70 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jautaealis 04.04.2014
1. Irrtum, ...
... denn der “ARD-Deutschlandtrend” bezieht sich per definitionem ausschließlich auf Voten zu Bundestagswahlen – nicht auf solche auf europäischer oder auch Länderebene!
susi@bangerer 04.04.2014
2. Wenn das so ist
...liebe Konservativen Mitgesellen spart euch denn Gang zur Wahlurne Mutti hat gewonnen. Nicht vergessen Geldbeutel mitnehmen und EU Abgaben zahlen.
cxcx386 04.04.2014
3.
Befragung für deb ARD Fernsehtrend, aha. Na dann warten wir doch mal bis diejenigen Wählen gehen die mehr Informationsquellen nutzen können bis auf ARD/ZDF. Erinnert mich an die Aussage Schäubles "ich kann in Deutschland keine Anti Eu Stimmung erkennen".
neu_im_forum 04.04.2014
4. Airpolicing
Da sieht man mal was die Deutschen von Luftraumüberwachung verstehen, nichts nämlich. Die baltischen Staaten haben keine eigene Luftwaffe. Das können nur die Partner in der Nato übernehmen. Und das richtet sich auch nicht zwangsläufig gegen die Russen.
markmach 04.04.2014
5. Wie bitte???
der deutsche Wähler ist ja total hohl. Wieso ist die Union so klar in Führung? Und die SPD ist sogar gut dabei??? Haben die Wähler die NSA-Affäre, die Außenpolitik mit Russland etc. vergessen??? Ich kann das nicht nachvollziehen!!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.