Umstrittenes Bahnhofsprojekt: Polizei räumt Blockaden vor Stuttgart-21-Baustelle

Der Weg für den nächsten Bauabschnitt von Stuttgart 21 ist frei: Die Polizei räumte in der Nacht zu Freitag eine Sitzblockade vor dem Südflügel des Hauptbahnhofs. Jetzt soll der Gebäudeteil abgerissen werden.

Stuttgart - Die Polizei hat offenbar aus den früheren Einsätzen rund um Stuttgart 21 gelernt: Ohne größere Zwischenfälle haben fast 2000 Polizisten am frühen Freitagmorgen den Weg frei geräumt für den nächsten Bauabschnitt des umstrittenen Bahnprojekts. Mehrere hundert Demonstranten protestierten friedlich gegen den geplanten Abriss des Südflügels am Stuttgarter Hauptbahnhof. Die Polizei löste Sitzblockaden und Barrikaden auf und sperrte das Gelände mit Gittern ab. Zwei Projektgegner wurden wegen Besitzes von Pfefferspray und einer Beleidigung festgenommen.

Rund 600 Demonstranten hatten sich nach Polizeiangaben gegen 1.00 Uhr vor dem Südflügel versammelt, die Initiative "Parkschützer" sprach von knapp 1000 Teilnehmern. Mit Trompeten spielten einige die deutsche Nationalhymne. Andere riefen: "Oben bleiben!", "Schämt euch!" und "Kretschmann weg!". Von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatten sich die S-21-Gegner auch nach der Ende November verlorenen Volksabstimmung mehr Engagement gegen das Milliardenprojekt erwartet.

Gegen 7.30 Uhr waren die Sitzblockaden weitgehend beendet. Zwei Demonstrantinnen hatten sich mit Fahrradschlössern an ein Fenstergitter des Südflügels gekettet. Die Polizei begann damit, die beiden Frauen mit Flexgeräten freizuschneiden. Stuttgarts Polizeipräsident Thomas Züfle zeigte sich zufrieden mit dem Einsatz. Die Bahn und die "Parkschützer" äußerten sich ähnlich.

Fotostrecke

5  Bilder
Stuttgart 21: Großaufgebot am Südflügel
Die Polizei hatte sich sehr bemüht, eine Eskalation wie bei den Baumfällarbeiten am 30. September 2010 zu vermeiden. Damals hatte sie Wasserwerfer und Pfefferspray eingesetzt; mehr als 100 Menschen wurden verletzt. Seitdem ist von einem "Schwarzen Donnerstag" die Rede. Die neue grün-rote Landesregierung wollte Bilder von blutenden und weinenden Demonstranten wie unter der damaligen schwarz-gelben Koalition unbedingt vermeiden.

In den kommenden Tagen und Wochen soll der Südflügel zunächst von innen entkernt und dann abgerissen werden. Der Nordflügel war bereits im August 2010 abgetragen worden. Die Projektgegner kritisierten, der Abriss des Südflügels sei für den Ablauf des S-21-Weiterbaus derzeit nicht nötig. Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 forderte die sofortige Aussetzung der Bauarbeiten am Südflügel.

yes/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 74 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. umstrittenes Bahnhofsprojekt?
Steeevyo 13.01.2012
Zitat von sysopDie Bahn will*das umstrittene Projekt Stuttgart 21 vorantreiben - doch*Hunderte Demonstranten haben in der Nacht*den Südflügel des Bahnhofs blockiert. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Freitagmorgen mit der Räumung begonnen. Danach soll der Gebäudeteil abgerissen werden. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,808850,00.html
Schon witzig dass das bei Spiegel immer noch unter "umstrittenes Bahnhofsprojekt" laeuft. Und das nur wegen der paar Querulanten, die sich einen Dreck um demokratische Gepflogenheiten scheren.
2. Mal sehn...
fatherted98 13.01.2012
Zitat von sysopDie Bahn will*das umstrittene Projekt Stuttgart 21 vorantreiben - doch*Hunderte Demonstranten haben in der Nacht*den Südflügel des Bahnhofs blockiert. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Freitagmorgen mit der Räumung begonnen. Danach soll der Gebäudeteil abgerissen werden. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,808850,00.html
...wie der grüne MinPräs eine evtl. auch "robuste" Räumung rechtfertigen wird....da werden die ewigen Schwäter dann entzaubert...
3. ...
cato. 13.01.2012
Zitat von sysopDie Bahn will*das umstrittene Projekt Stuttgart 21 vorantreiben - doch*Hunderte Demonstranten haben in der Nacht*den Südflügel des Bahnhofs blockiert. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Freitagmorgen mit der Räumung begonnen. Danach soll der Gebäudeteil abgerissen werden. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,808850,00.html
Den Demonstanten fehlt es an Demokratieverständnis, der Volksentscheid hat Stuttgart 21 beschlossen (und somit ist dieses Projekt auch nicht umstritten sondern in höchster Weise legitimiert),die Demonstranten dürfen natürlich eine andere Meinung haben und diese auch zum Ausdruck bringen, aber sie dürfen eben nicht die Bauarbeiten behindern oder gar zum Erliegen bringen. Wer die Bauarbeiten behindert oder gar die Polizei angreift ist kein Demokrat.
4.
ronnywue 13.01.2012
Zitat von sysopDie Bahn will*das umstrittene Projekt Stuttgart 21 vorantreiben - doch*Hunderte Demonstranten haben in der Nacht*den Südflügel des Bahnhofs blockiert. Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Freitagmorgen mit der Räumung begonnen. Danach soll der Gebäudeteil abgerissen werden. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,808850,00.html
Wann werden diese Öko-Wichtel einsehen, dass für sie "der Zug abgefahren" ist? Typisch, nach Demokratie und Mitbestimmung plärren aber eine Entscheidung gegen die eigene (natürlich einzig richtige, von "allen Bürgern gewollte") Meinung einfach ignorieren. Kindisch sowas..
5.
lameiras223 13.01.2012
Zitat von SteeevyoSchon witzig dass das bei Spiegel immer noch unter "umstrittenes Bahnhofsprojekt" laeuft. Und das nur wegen der paar Querulanten, die sich einen Dreck um demokratische Gepflogenheiten scheren.
Sehe ich genauso. So langsam habe ich das Gefühl, daß der Spiegel immer grüner wird.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Stuttgart 21
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 74 Kommentare
Fotostrecke
Stuttgart 21: Großaufgebot am Südflügel

Fotostrecke
Juchtenkäfer: Wie ein Tier Stuttgart 21 bremst
Fotostrecke
Blockier-Getier: Wenn kleine Tiere Großvorhaben stoppen