Extremisten in Deutschland Verfassungsschutz rechnet mit 7000 Salafisten

Die Zahl der Salafisten in Deutschland hat sich innerhalb weniger Jahre verdreifacht. Der Präsident des Verfassungsschutzes schätzt, dass bis Ende des Jahres rund 7000 Menschen der Szene angehören. Die Entwicklung sei "besorgniserregend".

Demonstration islamischer Fundamentalisten (Archivbild): "Die vier M"
DPA

Demonstration islamischer Fundamentalisten (Archivbild): "Die vier M"


Berlin - Die radikalislamische Salafistenszene wächst nach Erkenntnissen des Bundesverfassungsschutzes auch in Deutschland stark. Inzwischen zählten rund 6300 Menschen zu diesen Gruppen, sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, dem Inforadio des Senders RBB. Bis zum Jahresende könnten es bereits 7000 sein. Vor wenigen Jahren habe man noch rund 2800 Salafisten gezählt. "Das ist besorgniserregend", sagte Maaßen.

Vor allem Jugendliche fühlten sich vom Salafismus angezogen, weil er offenbar für Menschen in einer Umbruchsituation attraktiv sei und klare Vorgaben im Leben mache, sagte Maaßen. Salafisten wendeten sich vor allem an Jugendliche mit den "vier M": "männlich, muslimisch, Migrationshintergrund, Misserfolge in der Pubertät, der Schule oder in der sozialen Gruppe", sagte Maaßen. Sie vermittelten ihnen das Gefühl, zu einer Avantgarde zu gehören, "vom Underdog zum Topdog zu werden", sagte Maaßen.

Aus der deutschen Salafistenszene heraus sind Maaßen zufolge bereits mehr als 450 vorwiegend junge Menschenin den Krieg nach Syrien gezogen, "sieben bis zehn" davon hätten Selbstmordanschläge begangen. Zudem seien 150 Rückkehrer registriert worden, deren Gefährlichkeit aber nicht in jedem Fall einzuschätzen sei. "Nicht jeder Verdacht reicht aus, um das volle Instrumentarium ausfahren zu können, um diese Personen unter Kontrolle halten zu können", sagte Maaßen.

stk/dpa/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.