Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Verschleppung: Deutsche Justiz ermittelt gegen US-Geheimdienst

Wegen der Entführung des terrorverdächtigen Imams Abu Omar aus Mailand durch CIA-Agenten Anfang 2003 ermittelt nun auch die deutsche Justiz.

Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Zweibrücken dem SPIEGEL. Nach umfangreichen Recherchen sei ein offizielles Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet worden, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Eberhard Bayer.

Gesucht werden vor allem jene amerikanischen Geheimdienstler, die am Abend des 17. Februar 2003 gegen 20.30 Uhr auf der US-Basis Ramstein den Imam, der in einem Learjet vom italienischen Militärflughafen Aviano kam, in eine Gulfstream-Maschine umluden, welche den Entführten dann nach Kairo brachte. Seither fehlt von Abu Omar jede Spur.

Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat bereits 22 mutmaßlich an der Entführung beteiligte CIA-Agenten namentlich ausgemacht und betreibt deren Auslieferung an Italien.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: