Wahlkampf in NRW: Rüttgers beleidigt Rumänen

Von Barbara Schmid

Verbaler Blackout von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident: Jürgen Rüttgers hat bei einem Wahlkampfauftritt Arbeiter in Rumänien und Investoren aus China beschimpft. Der Vorfall wäre nicht bekanntgeworden, hätten nicht Jusos mitgefilmt.

Ministerpräsident Rüttgers: "Und sie wissen nicht, was sie tun" Zur Großansicht
ddp

Ministerpräsident Rüttgers: "Und sie wissen nicht, was sie tun"

Düsseldorf - Ein Wahlkampfauftritt von Jürgen Rüttgers am 26. August in Duisburg sorgt inzwischen für mächtigen Wirbel. Der Ministerpräsident hatte an diesem Tag den später siegreichen CDU-Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt, Adolf Sauerland, im Kommunalwahlkampf unterstützt und eine Rede unter freiem Himmel gehalten. Dazu kamen nicht nur Parteifreunde, sondern auch eine Gruppe von der SPD-Jugendorganisation, die sich vorgenommen hatte, den Redner zu provozieren.

Das Ergebnis ist inzwischen auf YouTube im Internet zu bestaunen. So derbe Sprüche über Rumänen und Chinesen, dass man erst einmal an einen Stimmen-Imitator denken mochte. In dem wenige Sekunden langen Filmchen ist Rüttgers zu hören: "Und im Unterschied zu den Arbeitnehmern im Ruhrgebiet, kommen die in Rumänien nicht morgens um sieben zur ersten Schicht und bleiben bis zum Schluss da. Sondern sie kommen und gehen, wann sie wollen, und sie wissen nicht, was sie tun." Nach einem Schnitt geht es weiter mit: "Und wenn es sein muss, dann treffen wir noch irgendwelche Chinesen bei irgendwelchen Sachen im Rathaus. Und wenn die dann nicht endlich in Duisburg investieren wollen, dann werden die auch noch gewürgt, so lange, bis sie Duisburg schön finden."

Inzwischen steht fest, dass Jürgen Rüttgers tatsächlich das alles so gesagt - aber ganz anders gemeint hat.

Eigentlich wollte der Düsseldorfer Regierungschef das Hohelied auf die qualifizierte Arbeiterschaft des Ruhrgebiets singen. Und zwar im Zusammenhang mit Nokia. Als die Mobiltelefone noch in Bochum produziert wurden, war das deutsche Nokia-Werk das produktivste in Europa, sagte Rüttgers in seiner Rede. Nach der Werksverlegung nach Rumänien sei es das schlechteste europaweit geworden.

Auch für die Chinesen-Sprüche gibt es eine Erklärung, wie Rüttgers Leute an diesem Freitag verbreiten. Er habe über das Kirchtumsdenken im Revier schimpfen wollen und Sauerlands Engagement für chinesische Investoren gelobt. So etwa stand das alles im Redemanuskript, aber Rüttgers hat sich nicht daran gehalten und ein paar markige Sprüche draufgelegt.

Der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst, erklärte am Mittag in einer Stellungnahme, das SPD-Video habe die Rüttgers-Rede "völlig aus dem Zusammenhang gerissen und unzulässig verkürzt".

Ohne die eifrigen Jusos hätte die Rede Rüttgers kein Nachspiel gehabt. Die Lokalzeitungen hielten die Rumänen und Chinesen nicht für erwähnenswert, sondern mokierten sich über die Turnschuhe, die Sauerland beim Auftritt mit Rüttgers an den Füßen hatte.

Und die Sprüche würden wahrscheinlich auch jetzt noch keine große Rolle spielen, wenn sich Rüttgers nicht im Jahr 2000 zu dem Ausrutscher "Kinder statt Inder" hätte hinreißen lassen.

Für die Opposition im Landtag eine Steilvorlage und ein willkommenes Thema im laufenden Bundestagswahlkampf. Die SPD schnitt sich das Video zurecht , schickte die drastischen Szenen an YouTube und stellte es später auf die Homepage der Landespartei. Die Grünen nutzen den Vorgang gleich zu einer politischen Debatte im Parlament. So will Fraktionsvize Reiner Priggen in einer Anfrage an die Landesregierung wissen, ob der Ministerpräsident bereit ist, sich für "diese ungeheuerlichen Entgleisungen zu entschuldigen". Rüttgers reist übrigens im November nach China und will dort um Investoren werben.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Kommunalwahl NRW 2009
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite