Wahlkampfgag Junge Union wirbt mit Spitzenhöschen

Schlüpfriger Wahlkampf der konservativen Jungen Union: Für die Kommunalwahl in Bayern wirbt die Grafinger CSU-Jugendorganisation mit einer Frau in Spitzenunterwäsche - und mit gepierctem Bauchnabel.


Grafing/Hamburg - Sie haben sich einen besonderen Namen für ihren Internetauftritt ausgedacht: Unter www.schwarze-spitze.de stellen sich die Stadtratskandidaten der Jungen Union (JU) Grafing für die bayerische Kommunalwahl vor.

Aktion der JU Grafing: "Vielleicht hilft es ja sogar"
JU Grafing

Aktion der JU Grafing: "Vielleicht hilft es ja sogar"

Aber bevor der Besucher auf seriös-brave Fotos von Thomas Huber oder Florian Haenisch stößt - dunkles Sakko beziehungsweise Trachtenjacke, Hemd und Krawatte -, bietet sich ein anderer Anblick: nackte Haut.

Auf der Startseite ist der Ausschnitt eines Frauenkörpers zu sehen. Ein Stück freiliegender Bauch, ein bisschen von den Beinen, ein gepiercter Bauchnabel und eine schwarze Spitzenunterhose.

Wie die Münchner Zeitung "tz" berichtet, weiß JU-Vorsitzende Stephanie Putz, dass die junge Dame in Spitzenunterwäsche und goldenem Salamanderpiercing im Bauchnabel provoziert. Sexistisch oder gar pornografisch finde sie das Foto aber nicht. "Vielleicht hilft es ja sogar, junge Wähler an die Urne zu holen", sagte die 27-Jährige der "tz". Man sehe auch die Stadtratskandidaten: "Und wenn die Leute weiterlesen, hat es sich gelohnt", sagte Putz.

hen



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.