Tagesvorschau: Was Donnerstag wichtig wird

Ein Rededuell im Bundestag zwischen Merkel und Steinbrück zum Thema Jugendarbeitslosigkeit, das Halbfinale im Confed Cup zwischen Spanien und Italien und Obamas Besuch in Afrika - das gehört zu den wichtigsten Themen am Donnerstag.

Merkel und Steinbrück liefern sich Rededuell im Bundestag

Kontrahenten Steinbrück, Merkel: Debatte über Jugendarbeitslosigkeit Zur Großansicht
AP

Kontrahenten Steinbrück, Merkel: Debatte über Jugendarbeitslosigkeit

Der EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag widmet sich vor allem einem Thema: Der zum Teil extrem hohen Jugendarbeitslosigkeit in einigen EU-Ländern. Kanzlerin Angela Merkel nimmt dazu am Vormittag in der letzten Sitzung des Bundestags vor der Sommerpause in einer Regierungserklärung Stellung.

Merkel wird auf die bereits anvisierten EU-Maßnahmen in Höhe von sechs Milliarden Euro verweisen - aber auch daran erinnern, dass mit europäischen Hilfsgeldern allein die wirtschaftliche Krisen in den jeweiligen Ländern nicht zu lösen sind. Notwendig sei auch die Fortsetzung der Reformpolitik.

Der Opposition ist das zu wenig. Auf die Kanzlerin antwortet SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück - er fordert seit längerem direkte Lohnkostenzuschüsse aus EU-Mitteln. Sollte die Arbeitslosenquote weiter steigen, sei die politische und gesellschaftliche Grundlage der betroffenen EU-Länder in Gefahr, befürchtet Steinbrück.

Mehr zum Thema Jugendarbeitslosigkeit finden Sie hier...


Obama reist nach Afrika

US-Präsident Obama, Ehefrau: Besuch in Afrika Zur Großansicht
AP/dpa

US-Präsident Obama, Ehefrau: Besuch in Afrika

Fünf Jahre nach Amtsantritt stattet Barack Obama dem Kontinent erstmals als US-Präsident einen ausführlicheren Besuch ab, wird sieben Tage unterwegs sein. Bisher war es nur zu einem Kurzbesuch in Ghana gekommen. Stationen diesmal sind Senegal, Südafrika und Tansania. "Wir sehen Afrika als eine der wichtigsten aufstrebenden Regionen der Welt", sagt Obamas Vizesicherheitsberater Ben Rhodes. Das gilt auch mit Blick auf die wachsende Wirtschaftskraft Afrikas, die vornehmlich auf dem Export von Rohstoffen beruht. Mit Sorge beobachten die USA das zunehmende Engagement Chinas.

Mehr über Barack Obama finden Sie hier...


Arbeitsmarktdaten - und die Rolle der Bundesagentur für Arbeit

Ursula von der Leyen: Arbeit gibt's für sie genug Zur Großansicht
DPA

Ursula von der Leyen: Arbeit gibt's für sie genug

Die allmonatliche Verkündung der Arbeitsmarktzahlen gehört zur Routine. Am Donnerstagvormittag nimmt auch die Bundesarbeitsministerin dazu Stellung. Dabei wird sie kaum umhin können, sich zu den Vorwürfen des Bundesrechnungshofs gegenüber der Bundesagentur für Arbeit zu äußern. Bei der Behörde sollen Langzeitarbeitslose zugunsten leicht vermittelbarer Kräfte vernachlässigt worden sein, um die Erfolgsquote aufzuhübschen.

Mehr zum Thema Arbeitsmarkt finden Sie hier...


Neuauflage des EM-Finals

Spaniens Regisseur Xavi (l.): Wieder gegen Italien Zur Großansicht
AFP

Spaniens Regisseur Xavi (l.): Wieder gegen Italien

Es war eine klare Angelegenheit vergangenen Sommer in Kiew. Im Endspiel der Fußball-Europameisterschaft siegte Spanien 4:0 gegen Italien. Nun treffen beide Teams erneut aufeinander, sie stehen sich im Halbfinale des Confed Cups gegenüber. SPIEGEL ONLINE berichtet ab 21 Uhr mit Liveticker aus dem Stadion in Fortaleza.

Mehr über den Confed Cup finden Sie hier...


Die Debatte des Tages: Geld, Soziales, Lernen - wie schwer haben es Studenten heute?

Studieren ist für die meisten Studierenden heute kein feiner, lockerer Lebensabschnitt mehr, sondern Stress und Anstrengung. Schneller lernen, mit festem Blick auf den künftigen Job, nebenbei Jobben oder auf Wohnungssuche gehen, das gehört alles zusammen und frisst die Zeit auf. Sieht es für alle so aus? Kann man den Druck meistern? Wie geht's denn so an den Unis? Das debattiert auch das Forum von SPIEGEL ONLINE mit einiger Leidenschaft.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Geisteshaltung
Modest 26.06.2013
Da gibt es eine Regel: Man muss diese Menschen nicht nach ihrer Meinungen beurteilen, sondern nach dem, was diese Meinungen aus den Wählern gemacht haben. Mein Nachbar sagte: zur nächsten Wahl schicke ich meinen Esel hin, damit er das Tischlein deck dich vorbereitet. Und ich sage danke für die Enteignungssysteme der Regierung, bin ich nicht auch ein Esel der Euros in die Finanzkasse sch...t
2. Renovierung
pur.lauterbach 27.06.2013
Unser Haus, die Bundesrepublik Deutschland, muss an allen Ecken und Enden dringend renoviert werden. Um weiterhin Hlfsbedürftigen in der ganzen Welt helfen zu können sollten wir zunächst dieses Haus wieder in Schuss bringen. Alle Gelder, die aus irgendwelchen Gründen ins Ausland fließen, sollen drastisch gekürzt und letztendlich vorübergehend eingestellt und hier genutzt werden. Flickwerksprogramme im Inland, z.B. Familienpolitik und alle "Tropfwerksleistungen" sollten endlich zugunsten vernünftiger, langfristiger und zukunftssicherer Gestaltungsmassahmen eingestellt werden. Bei allen bisherigen Regierungen hat es nie zu zielgerichteten und zukunftsgestalterischen Überlegungen gereicht. Eine konsequente Zielverfolgung wird unmöglich, wenn aus allen Ecken Einsprüche erhoben werden. Es wird immer zu kurz gedacht. Dampfplaudern hilft nicht mehr, Zielansprache und durch, das ist die Devise. Führungskraft ist erforderlich aber wer kann die vor lauter Rücksichtnahme auf Gruppen, Grüppchen, Bürgerinitiativen und sonstige Labertaschen noch haben ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Tagesvorschau
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare