Genesungswünsche der Kanzlerin "Ich kenne Guido Westerwelle als großen Kämpfer"

Über alle Fraktionen hinweg herrscht Bestürzung über die Leukämie-Diagnose von Guido Westerwelle. Angela Merkel schickt ihrem ehemaligen Außenminister Genesungswünsche: "Meine Gedanken sind bei ihm."

imago

Hamburg - Bundeskanzlerin Angela Merkel wünscht Guido Westerwelle "Kraft und Zuversicht, um wieder gesund zu werden". Am Freitag wurde bekannt, dass der frühere Bundesaußenminister an einer akuten Leukämie erkrankt ist. "Ich kenne Guido Westerwelle seit langen Jahren als einen großen Kämpfer", erklärte Merkel. "Meine Gedanken sind bei ihm."

Westerwelle befinde sich bereits in medizinischer Behandlung, teilte der Leiter des Büros der Westerwelle Foundation, Alexander Vogel, auf Westerwelles Facebook-Seite mit und bestätigte die Nachricht auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE. Ziel sei eine "vollständige gesundheitliche Genesung", heißt es in dem Facebook-Post. "Wir bitten, auch im Namen von Guido Westerwelle und seiner Familie, von Nachfragen abzusehen", meldet die Foundation. Weitere Auskünfte könnten nicht gegeben werden.

Auch Westerwelles Nachfolger, Außenminister Frank-Walter Steinmeier, sagte während seines Türkeibesuchs in Istanbul, er habe die Nachricht "mit großer Bestürzung" aufgenommen: "Ich wünsche ihm, auch namens aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Auswärtigen Amts, von Herzen viel Kraft für den Kampf gegen die Krankheit und baldige vollständige Genesung."

Gysi: "Meine Gedanken sind bei ihm und Michael Mronz"

Westerwelle war von 2001 bis 2011 Vorsitzender der FDP. Auch aus seiner eigenen Partei erhielt er Genesungswünsche. "Wir sind in Gedanken bei Guido Westerwelle", erklärte der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner auf Twitter. "Von Herzen wünschen wir ihm, dass er seine Erkrankung bald und vollständig überwindet."

Linken-Chef Gregor Gysi spendete Westerwelle und seinem Lebenspartner über den Kurznachrichtendienst Trost: "Ich wünsche Guido Westerwelle schnelle und vollständige Genesung. Meine Gedanken sind bei ihm und Michael Mronz."

Leukämie wird häufig auch als Blutkrebs bezeichnet. Als akut bezeichnet man die Krankheit, wenn sie sich innerhalb weniger Wochen entwickelt. Betroffene müssen so rasch wie möglich mit einer Chemotherapie behandelt werden. Sie haben gute Chancen, zu Kräften und in den Alltag zurückzukommen. Die Behandlung ist aber langwierig und kann Langzeitfolgen haben.

Die Idee des "German Mittelstand"

Nach dem sensationellen Wahlerfolg von 2009 mit 14,6 Prozent für die FDP hatte Westerwelle in der schwarz-gelben Bundesregierung den Posten des Außenministers und Vizekanzlers übernommen. Der promovierte Jurist ist in Bad Honnef bei Bonn geboren und seit 1980 Mitglied der Liberalen.

Seit der Bundestagswahl Ende September, als die FDP erstmals in ihrer Geschichte den Einzug ins Parlament verpasst hatte, kümmerte sich Westerwelle vor allem um den Aufbau seiner Stiftung in Berlin.

Die Westerwelle Foundation, die er zusammen mit dem Internetunternehmer Ralph Dommermuth gegründet hat, will sich um die internationale Verständigung und den Wandel in den nordafrikanischen Staaten bemühen. Vor zwei Wochen erst hatte Westerwelle die Einweihung der Büroräume seiner Stiftung gefeiert. Er wolle sein "internationales Netzwerk" nutzbar machen, kündigte der Ex-Außenminister damals an. Er sehe es als Selbstverständlichkeit und als seine Pflicht an, seine "politische Lebenserfahrung" mithilfe einer eigenen Stiftung weiterzugeben. Kümmern will sich Westerwelle mit seiner Stiftung um die Idee des "German Mittelstand".

Vor Kurzem gab die Bertelsmann Stiftung bekannt, Westerwelle werde ab Januar 2015 in ihr Kuratorium einziehen. Die Gütersloher Denkfabrik freute sich, mit Westerwelle eine "international renommierte Persönlichkeit" für die Mitarbeit gewonnen zu haben. Westerwelle besuchte persönlich das Bertelsmann-Büro in Washington, um über die Zukunft der Stiftungsarbeit zu diskutieren. Zuletzt reiste Westerwelle zu Vorträgen in die USA, nahm aber auch weiter an Parteitagen der FDP teil. Aus der aktiven Politik hielt er sich heraus. Auf dem letzten FDP-Bundesparteitag in Dresden vor wenigen Wochen zeigte er sich als einfacher Delegierter - gut gelaunt mit einem Dreitagebart.

cib/GPS/kes/nik/vek/sev

insgesamt 34 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
s.c.g. 20.06.2014
1. gute besserung
Ich wünsche hr. Westerwelle eine schnelle und vollständige Genesung! Hoffentlich kommen keine geschmacklosen Kommentare.
dompteur_jo 20.06.2014
2. baldige genesung
herrn westerwelle wünsche ich eine gute und baldige genesung, und dass er mit seiner familie die folgende alles andere als einfach werdende zeit gut übersteht. leider ist es nämlich nicht so, wie im artikel beschrieben. dort steht, dass man bei einer schnellen entdeckung gute heilungschancen hat. es wäre schön, würde es stimmen. nur hängt es eben sehr stark davon ab, welche der akuten leukämiearten man hat. wenn man z.b. eine besondere form der aml hat, hat man trotz schneller entdeckung oftmals nur wenig chancen auf überleben. persönliche erfahrungen; in meiner familie sind brustkrebs und leukämie weit verbreitet.
Wasistdiewahrheit 20.06.2014
3. Vollblutpolitiker
Ohne seine Ansichten als Politiker immer geteilt zu haben, hat er sich dennoch für unser Land immer stark gemacht. Diese Kraft soll er jetzt in seine Genesung investieren und durchstarten auf 100 Prozent Genesung. Er schafft das, auch wenn es sehr, sehr hart wird.
elikey01 20.06.2014
4.
Zitat von dompteur_joherrn westerwelle wünsche ich eine gute und baldige genesung, und dass er mit seiner familie die folgende alles andere als einfach werdende zeit gut übersteht. leider ist es nämlich nicht so, wie im artikel beschrieben. dort steht, dass man bei einer schnellen entdeckung gute heilungschancen hat. es wäre schön, würde es stimmen. nur hängt es eben sehr stark davon ab, welche der akuten leukämiearten man hat. wenn man z.b. eine besondere form der aml hat, hat man trotz schneller entdeckung oftmals nur wenig chancen auf überleben. persönliche erfahrungen; in meiner familie sind brustkrebs und leukämie weit verbreitet.
Weil das so ist, bleibt nur, ihm Kraft, Kampfeswillen und Zuversicht zu wünschen, dass ihn nicht die "aussichtsloseste" Leukämieart heimgesucht haben möge. Sein persönliches Umwelt wird ihm die größtmögliche Unterstützung zuteil werden lassen. Allerbeste Genesungswünsche, Guido W.
Tinte 20.06.2014
5. keine gute Nachricht
es tut mir sehr leid, ich wünsche ihm baldige und vollständige Genesung und alles erdenklich Gute für eine erfolgreiche behandlung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.