Tagesvorschau Was heute wichtig wird

Die Bundesregierung berät über die Ebola-Krise, Schäuble und Gabriel empfangen ihre französischen Amtskollegen, und in Paris wird eine Glaswolke eröffnet. Entscheidende Themen am Montag - hier ist der schnelle Überblick.


Warnschild in Liberia: Die Krankheit breitet sich weiter aus
DPA

Warnschild in Liberia: Die Krankheit breitet sich weiter aus

"Die internationale Gemeinschaft ist erst aufgewacht, als die Krankheit die USA und Europa erreicht hat." Mit diesem scharfen Vorwurf hat der ehemalige Uno-Generalsekretär Kofi Annan den bisherigen Umgang mit Ebola verurteilt. Beim World Health Summit in Berlin geht es auch um die Strategie der Bundesregierung im Kampf gegen die Seuche. Am Abend debattiert das Europaparlament in Straßburg über Maßnahmen und Vorbeugung.

Zu Gast in Berlin: Minister Sapin und Macron
REUTERS

Zu Gast in Berlin: Minister Sapin und Macron

Die deutsch-französischen Beziehungen waren schon mal unkomplizierter. Während Deutschland von Frankreich gerne mehr Reformen und Sparehrgeiz sehen würde, unterstützt Frankreich die zunehmenden Rufe nach mehr Investitionen aus Deutschland - die jedoch das Ziel eines ausgeglichenen Haushaltes gefährden könnten. Es gibt also einiges zu besprechen, wenn Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Montag ihre französischen Amtskollegen Michel Sapin und Emmanuel Macron empfangen. Immerhin: Gabriel und Macron haben bereits gemeinsam eine Studie zu möglichen Reformen in Auftrag gegeben.

"Glaswolke" von Frank Gehry
AP

"Glaswolke" von Frank Gehry

Hundert Millionen Euro teuer und 11.000 Quadratmeter groß: In Paris wird Staatspräsident François Hollande das vom Stararchitekten Frank Gehry gebaute neue Museum für zeitgenössische Kunst eröffnen, die Stiftung Louis Vuitton.

Außerdem wird die Thüringer SPD-Führung der Landespartei empfehlen, förmliche Koalitionsverhandlungen aufzunehmen - alles sieht nach Rot-Rot-Grün aus.

Zudem wird Amnesty International am Montag einen Bericht zur Lage in der Ostukraine veröffentlichen.

Kaum ein Thema hat die Gemüter in der Debatte um die Ukraine so erhitzt wie das Schicksal von Flug MH17. Der Bundesnachrichtendienst kam nun nach detaillierter Analyse zu dem Schluss, dass prorussische Rebellen für den Absturz der malaysischen Passagiermaschine verantwortlich seien. Im SPIEGEL-ONLINE-Forum wird dennoch kontrovers um die Hintergründe des Abschusses diskutiert.

DER SPIEGEL

Was steht im neuen SPIEGEL? Bestellen Sie den SPIEGEL-Brief - den kostenlosen Newsletter der Redaktion.

(Mobilnutzer klicken bitte hier. )

Immer sonntags ab 8 Uhr finden Sie hier die neue digitale SPIEGEL-Ausgabe .

Hier geht es zur Mobilausgabe sowie den SPIEGEL-Apps für iPhone , Android und Windows Phone.



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
locust 19.10.2014
1. ...
Die Regierung berät sich über Ebola. Schön, und wann beginnt die Regierung endlich zu handeln? Man muss das Ganze als Serie betrachten-es bleibt spannend!
kritischerkritikerderkrit 19.10.2014
2. sinnlos
immer dieses herumgequatsche der politik
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.