Tagesvorschau Was heute wichtig wird

Das EU-Parlament stimmt über Junckers Team ab, US-Außenminister Kerry kommt nach Berlin, bei der Bahn wird weiter verhandelt und der Krisen-BVB fährt nach Istanbul. Die Themen am Mittwoch - hier ist der schnelle Überblick.


Europaparlament stimmt über Junckers Mannschaft ab

Künftiger Kommissionspräsident Juncker: Parlament muss seiner Mannschaft zustimmen
DPA

Künftiger Kommissionspräsident Juncker: Parlament muss seiner Mannschaft zustimmen

Drei Wochen haben die Abgeordneten die Wunschtruppe von Jean-Claude Juncker befragt und geprüft. Der künftige Kommissionspräsident musste heftige Kritik einstecken, einen Rückzug verkraften und Zuständigkeitsbereiche neu zuschneiden - doch nun steht seine 27-köpfige Mannschaft, zu der auch der deutsche CDU-Politiker Günther Oettinger gehört. Am Mittwoch will das Europaparlament in Straßburg über das Personalpaket abstimmen. Der scheidende Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat seine Abschiedsrede bereits gehalten, am 1. November kann dann Juncker mit seinem Team übernehmen.

US-Außenminister Kerry gedenkt des Mauerfalls

Steinmeier, Kerry: Besuch der Mauergedenkstätte
Getty Images

Steinmeier, Kerry: Besuch der Mauergedenkstätte

Als Kind lebte John Kerry eine Zeit lang in Berlin, sein Vater war Diplomat. Das war in den Fünfzigern, der heutige US-Außenminister war elf Jahre alt. Die Stadt war geteilt, doch die Mauer stand noch nicht, und der kleine John erkundete mit dem Fahrrad die Stadt, auch den Osten. Nun kommt Kerry nach Berlin, um an den Fall der Mauer vor 25 Jahren zu erinnern. Gemeinsam mit seinem deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier besucht er am Mittwoch die Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Am Nachmittag trifft er Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Regierungszentrale. Dann dürfte es auch um das weitere Vorgehen in der Ukraine und gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" gehen.

Verhandlungen bei der Bahn

GDL-Mitglieder in Berlin
REUTERS

GDL-Mitglieder in Berlin

In Frankfurt treffen sich Eisenbahn- und Verkehrsgesellschaft (EVG) und Deutsche Bahn zur zweiten Verhandlungsrunde. Beobachter hoffen, dass dabei ein Ergebnis herauskommt, das auch den Lokführern von der GDL ein wenig Entgegenkommen signalisiert. Erste Stimmen rufen bereits nach dem Schlichter.

Krisen-BVB zu Gast bei Galatasaray

BVB-Verteidiger Hummels: Dritter Sieg im dritten Champions-League-Spiel?
AP/dpa

BVB-Verteidiger Hummels: Dritter Sieg im dritten Champions-League-Spiel?

In der Fußballbundesliga läuft es für Borussia Dortmund überhaupt nicht, nur sieben Punkte aus acht Spielen bedeuten Tabellenplatz 14. Umso besser steht der BVB dafür in der Champions League da: Zwei Spiele, zwei Siege, null Gegentore - das ist die Ausbeute bislang. Am Mittwochabend bei Galatasaray Istanbul kann der Klub mit einem erneuten Erfolg schon einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Zudem empfängt Bayer Leverkusen den russischen Verein Zenit St. Petersburg. Beide Spiele sowie die anderen Champions-League-Partien gibt es ab 20.45 Uhr im Liveticker.

Debatte

Die Ebola-Seuche beherrscht das öffentliche Bewusstsein. Nicht allein die Suche nach dem Impftstoff, sondern gerade die notwendigen Schutzmaßnahmen und die Aktionsszenarien für den befürchteten Eintritt eines Krankheitsfalls in Deutschland beschäftigen seit Tagen die Teilnehmer des SPIEGEL-ONLINE-Forums. Wie gut sind wir gewappnet? Die Antworten pendeln zwischen Gelassenheit und extremer Sorge.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.