Video Schäuble schlägt Dollar für Griechenland vor

Der Finanzminister scheint immer noch zum Scherzen aufgelegt: Vor laufender Kamera witzelte Wolfgang Schäuble, dass Griechenland doch dem Dollar-Raum beitreten könnte. Lustig oder unangebracht?

Schäuble im Bundestag: Für flapsige Sprüche bekannt
DPA

Schäuble im Bundestag: Für flapsige Sprüche bekannt


Wolfgang Schäuble ist für flapsige Sprüche ("Isch over!") bekannt. Doch dieses Mal, inmitten des Schuldenkrimis um Griechenland, hat es der Finanzminister womöglich etwas übertrieben. Bei einem Auftritt in Frankfurt berichtete er von einer Idee, die er seinem US-Amtskollegen Jack Lew angetragen habe:

"Ich habe meinem Freund Jack Lew angeboten, dass wir Puerto Rico in die Eurozone aufnehmen könnten, falls die Vereinigten Staaten willens wären, Griechenland in die Dollar-Union aufzunehmen", sagte Schäuble am Donnerstag bei einer Veranstaltung der Bundesbank. Sowohl Griechenland als auch das US-Außengebiet Puerto Rico haben mit massiven Schulden zu kämpfen. Lew habe gedacht, "es wäre ein Scherz", setzte Schäuble nach.

War es natürlich auch, so wie die ganze Bemerkung ironisch zu verstehen ist. Aber der Spruch hat eine politische Dimension: Die USA drängen auf eine Einigung der EU mit Athen, fordern einen Schuldenschnitt für Griechenland. Schäuble lehnt das strikt ab. Er spielte also darauf an, dass die USA in Sachen Schuldenbekämpfung selbst viel zu tun hätten.

Puerto Rico ist zwar kein US-Bundesstaat, aber ein Außengebiet der Amerikaner mit Selbstverwaltung. 45 Prozent der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze. Das US-Territorium trägt eine Schuldenlast von 73 Milliarden Dollar - das ist etwa ein Fünftel von der von Griechenland.

Die US-Seite Vox.com rechnete prompt vor, dass die USA bei so einem Tausch schlecht wegkommen würden. "Netter Versuch", kommentierte das Portal. Der Grünen-Europapolitiker Reinhard Bütikofer bezeichnete Schäubles Kommentar als "geschmacklos" und warf ihm mangelnden Respekt vor. Der Finanzminister würdige "andere schwächere Länder als reine Objekte für Entscheidungen der Großen herab", sagte er SPIEGEL ONLINE.

Schäubles Schuldenstaaten-Witz: Lustig oder unangebracht? Sehen Sie den Spruch des Finanzministers im Video:

amz



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.