Laut Verfassungsschutz Zahl der Salafisten in Berlin steigt auf 950

Nach Angaben des Verfassungsschutzes leben in Berlin derzeit 950 Salafisten - rund doppelt so viele wie noch 2011. Darunter sind den Angaben zufolge nur wenige Flüchtlinge.

Brandenburger Tor in Berlin
DPA

Brandenburger Tor in Berlin


Der islamistisch-salafistischen Szene in Berlin gehören nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes derzeit 950 Personen an, mehr als doppelt so viele wie noch 2011. Dabei sei der Anteil der gewaltorientierten unter ihnen noch stärker gewachsen, berichtete der "Tagesspiegel" unter Berufung auf eine Lageanalyse des Berliner Verfassungsschutzes. Vor sechs Jahren seien es etwa hundert Personen gewesen; bis heute habe sich die Zahl mehr als vervierfacht.

Für die Broschüre mit dem Titel "Hintergründe zu den Angehörigen des salafistischen Spektrums" wurden dem Bericht zufolge die Daten zu 748 Salafisten ausgewertet. In der Gesamtschau dränge sich der Eindruck auf, "dass die Angehörigen des salafistischen Spektrums in Berlin überdurchschnittlich alt sind".

Demnach dominieren Männer mit fast 90 Prozent. Sie sind im Schnitt 33,9 Jahre alt und damit ein Jahr älter als die Frauen. Die Hälfte der Szeneangehörigen seien Deutsche, von diesen habe knapp ein Drittel eine doppelte Staatsangehörigkeit. Dem Bericht zufolge dominieren die Pässe arabischer Länder und der Türkei. "Auffällig" sei laut Verfassungsschutz, dass bei den rein ausländischen Salafisten russische Staatsangehörige die größte Gruppe bildeten. Meist handele es sich um Personen aus dem Nordkaukasus - Tschetschenen, Inguschen, Dagestaner und Osseten.

Die Zahl der Flüchtlinge in der Berliner Salafistenszene sei gering. Der Verfassungsschutz spreche von aktuell 27 Personen, die von 2014 an in Deutschland ankamen und nach Berlin gelangten. Sie stammten vor allem aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und Russland.

Die Salafisten sind eine islamistische Strömung, die sich streng an der Frühzeit des Islam orientiert. Sie verteufeln die Sitten der Ungläubigen und der unfrommen Muslime. Ganz unterschiedliche Gruppen bezeichnen sich heute als salafistisch.

aar/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.