Röntgen-Quiz: Ihre Diagnose, bitte!

Von

Frage 1 von 10

Steigen wir mit einer modernen Untersuchungsmethode ein. Wilhelm Conrad Röntgen hätte sich 1895 bei der Entdeckung der nach ihm benannten Strahlen vermutlich nicht vorstellen können, dass mit Hilfe der Computertomografie (CT) der Mensch heute quasi in Scheiben geschnitten werden kann. Anders als bei einer normalen Röntgenaufnahme sieht man in der CT auch Organe gut – bei einem Röntgenbild dagegen vor allem die Knochen.

In diesem Bild geht es um das längliche Gebilde in der unteren Bildhälfte, das wie ein umgedrehtes U aussieht. Was könnte das sein? Ein Tipp: Der Patient liegt bei der CT, und die Bilder werden immer so angezeigt, als würde man beim Betrachten am Fußende stehen und Richtung Kopf blicken. In diesem Fall liegt der Patient auf dem Rücken, was im Bild rechts ist, befindet sich also im Patienten links.

UKE Hamburg Radiologie
Diesen Artikel...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Gesundheit
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Diagnose & Therapie
RSS
alles zum Thema Gesundheits-Quiz
RSS

© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH