Weihnachtsquiz Oh du ungesunde Weihnachtszeit

Von

 

Richtig. 100 Gramm Gänsefleisch enthalten durchschnittlich 30 Gramm Fett. Ein Grund, auf den Weihnachtsbraten zu verzichten, ist das allerdings nicht: Wer sich sonst ausgewogen ernährt, darf auch mal sündigen. Und wer es etwas kalorienärmer haben möchte, sollte am besten die Haut entfernen - unter ihr sitzt das meiste Fett.

ddp images
Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
widower+2 20.12.2012
1. Gans ist nicht fett!
Die ungebratene Gans enthält zwar Unmengen Fett, richtig ausgebraten verbleiben jedoch nur noch Bruchteile der ursprünglichen Menge. Das eigentliche Fleisch der Gans ist sehr mager. Eine Gans verliert beim Garen im Ofen bis zu 40% Ihres Gewichts (Fett). Daher bekommt man mit eine Gans von 4 Kilo auch kaum 3 Leute satt, während ein gleich schwerer Truthahn locker für 6 Personen reicht.
Connor Larkin 20.12.2012
2. Haut weg lassen?
So ein Blödsinn, ohne die Haut fehlt doch die Hälfte des Geschmacks. Und wie widower 2 schon sagt: das Fett tropft doch eh beim Braten raus. Ich hab dann immer mind. 2kg Gänseschmalz für den Rest des Jahres
patrickbuettner 20.12.2012
3. Gänseschmalz!
Zitat von widower+2Die ungebratene Gans enthält zwar Unmengen Fett, richtig ausgebraten verbleiben jedoch nur noch Bruchteile der ursprünglichen Menge. Das eigentliche Fleisch der Gans ist sehr mager. Eine Gans verliert beim Garen im Ofen bis zu 40% Ihres Gewichts (Fett). Daher bekommt man mit eine Gans von 4 Kilo auch kaum 3 Leute satt, während ein gleich schwerer Truthahn locker für 6 Personen reicht.
Danke für die Richtigstellung! Die Aussage über den hohen Fettanteil im Artikel stieß mir auch auf, da ich mich schon seit Monaten schon auf das dadurch gewonnene Schmalz freue. :-) Meinen gefühlt besten langen Lauf (flotte 30km) hatte ich einst exakt 15 Stunden nach rauhen Mengen einer Weihnachtsgans mit allem drum und dran. Sollten die Verdauungszeiten wirklich 30-40h betragen, dann hab ich jedenfalls keine Probleme à la Schweregefühl damit.
hcd 20.12.2012
4. weihnachtsmann
Das Gänsefett ist dem Olivenöl sehr ähnlich, also nicht schädlich
kuac 20.12.2012
5.
Zitat von hcdDas Gänsefett ist dem Olivenöl sehr ähnlich, also nicht schädlich
Cholesteringehalt: Gänseschmalz: 100mg pro 100g Olivenöl : 0 mg pro 100g
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.