Lebensmittel-Quiz: Jetzt geht's um die Wurst

Fleischereitheke: Nicht immer ist drin, was der Name verspricht Zur Großansicht
dapd

Fleischereitheke: Nicht immer ist drin, was der Name verspricht

In der Kalbsbratwurst findet sich Schweinefleisch, Eis ist nicht gleich Eiscreme, und die Leberwurst besteht keineswegs nur aus Leber: Nicht immer enthalten Lebensmittel, was die Verpackung verspricht. Erkennen Sie die Tricks der Hersteller? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz!

Richtig. Leberwürste und -pasteten müssen zwischen 10 und 30 Prozent Leber enthalten. So schreibt es das Deutschen Lebensmittelbuch vor. Das Buch gibt Regeln für Herstellung und Eigenschaften von Lebensmitteln vor und wird von einer Kommission erarbeitet. In ihr sitzen Wissenschaftler, Lebensmittelkontrolleure, Verbraucherschützer und Hersteller.

Diesen Artikel...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles zum Thema Quiz
RSS

© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Verbraucherbeschwerden: Die Bilanz des Lebensmittel-Portals

Verbraucherzentralen
Verbraucherzentralen sind gemeinnützige Vereine ohne Gewinnerzielungsabsicht. Unter dem Dach des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) sind 16 eigenständige Verbraucherzentralen in den Bundesländern sowie 25 weitere Organisationen gebündelt. Die Arbeit wird teils aus dem Verkauf von Broschüren, maßgeblich aber aus öffentlichen Mitteln bestritten. Der VZBV arbeitet als gemeinnütziger Verein und ist eigenen Angaben zufolge parteipolitisch neutral. Der Verband vertritt die Interessen der Verbraucher gegenüber der Politik. Aufgabe in den Regionen wiederum ist die direkte Beratung der Verbraucher. Die Verbraucherzentralen betreuen das Portal Lebensmittelklarheit.de. Dort können Kunden sich seit Juli 2011 über Tricks der Hersteller beschweren.