Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Gepäckchaos: 15.000 Koffer blieben am Frankfurter Flughafen zurück

Der Frankfurter Flughafen hatte seinen Heathrow-Moment: Wie bei der Eröffnung des Londoner Terminals 5 vor einigen Jahren blieben am größten deutschen Flughafen Tausende Koffer liegen. Im Gegensatz zum britischen Vorbild aber war das Chaos nur von kurzer Dauer.

Koffer am Frankfurter Flughafen: 15.000 Gepäckstücke mussten nachgesandt werden Zur Großansicht
DPA

Koffer am Frankfurter Flughafen: 15.000 Gepäckstücke mussten nachgesandt werden

Frankfurt/Main - Schuld hatte das Gepäckband: Wegen einer Panne sind am Frankfurter Flughafen gut 15.000 Koffer liegengeblieben. Etwa ein Fünftel des Gepäcks konnte am Samstag von startenden Maschinen nicht mitgenommen werden. "Das tut uns natürlich auch leid", sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport am Dienstag.

Die Koffer seien den Passagieren nachgesandt worden. Teile der insgesamt 80 Kilometer langen Anlage hatten gestreikt, vermutlich wegen einer Störung in der Steuerung. Die genaue Ursache war aber noch unklar. Am Sonntag sei die Gepäckabfertigung wieder ohne Probleme gelaufen.

Auch der Londoner Flughafen Heathrow hatte vor vier Jahren mit einem immensen Kofferproblem zu kämpfen. Bei der Eröffnung des Terminals 5 blieben insgesamt rund 28.000 Gepäckstücke liegen. Bis die Eigentümer ihre Koffer wiedersahen, dauerte es allerdings einige Wochen - manche blieben ganz verschollen.

abl/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH