ICE feiert Geburtstag 25 Jahre, sportlich, ein bisschen launisch

Der ICE wird 25 - wir gratulieren ganz herzlich! Unsere Leser auch: mit ihren schrägsten Bahnerlebnissen. Denn wenn man schon im Zug feststeckt, dann wenigstens mit Jan Böhmermann...

DPA

Von


Am 29. Mai 1991 fuhr erstmals ein ICE aus Bonn im gerade fertig gestellten Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe ein. Er hatte 15 Minuten Verspätung, ganz so, als wolle er schon einmal andeuten, was seine künftigen Passagiere erwarten würde. An Bord damals: allerlei Bahn- und Politprominenz und Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

Am Bahnsteig warteten Tausende Festgäste und vier weitere ICE-Züge, die aus anderen Richtungen eingetroffen waren. Zusammen wurde die Einweihung eines neuen Verkehrsmittels gefeiert. "Der Hochgeschwindigkeitsverkehr in der Bundesrepublik Deutschland ist damit eröffnet", waren Weizsäckers Worte, als er symbolisch das Ausfahrsignal auf Grün schaltete.

25 Jahre später sind die ICE-Züge in den Farben Verkehrsrot und Lichtgrau (offizielle Bezeichnungen) aus diesem Land nicht mehr wegzudenken. Mit ihnen begann in Deutschland die Neuzeit auf Schienen. Entgegen anfänglicher Befürchtungen wurde das kein Exklusivvergnügen nur für Reiche und Geschäftsreisende: Anfang 1997 konnte der Schnellzug für die Massen bereits den hundertmillionsten Passagier an Bord begrüßen.

Der ICE ist ein sportlicher, durchaus gut aussehender 25-Jähriger, schlank und voller Energie. Leider ist er gleichzeitig recht launisch und dafür berüchtigt, sich nicht an Zeitabsprachen zu halten. Auf jeden Fall ist er jemand, mit dem eine gemeinsame Reise ein Erlebnis ist, weil es immer wieder zu überraschenden Zwischenfällen kommt.

SPIEGEL-ONLINE-Leser haben uns ihre besten Anekdoten von interessanten, lustigen und verrückten Fahrten mit dem schnellsten Zug des Landes geschickt, und mit diesen 25 Episoden sagen wir: Happy Birthday, ICE!

Einige der Anekdoten stammen aus dem Buch "Sorry, wir haben uns verfahren", erschienen im Ullstein-Verlag.

Anzeige
Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.