"Queen Elizabeth 2" Ausgedientes Kreuzfahrtschiff soll Luxushotel werden

Ausgedümpelt in Dubai: Das ehemalige Kreuzfahrtschiff "Queen Elizabeth 2" soll nun doch zum schwimmenden Hotel umgebaut werden. Wo der legendäre Luxusdampfer vor Anker gehen soll, steht noch nicht fest.

AP

Dubai - Das Kreuzfahrtschiff "Queen Elizabeth 2" (QE2) soll in ein schwimmendes Luxushotel verwandelt werden. Das Schiff sei am Donnerstag in Dubai zu Untersuchungen in ein Trockendock gekommen, erklärten die Behörden des arabischen Emirats. Die Umwandlung in ein Hotel solle gemeinsam mit dem Unternehmen Oceanic Group erfolgen. In welchem Hafen die "QE2" nach ihrem Umbau festmachen soll, wurde nicht mitgeteilt. Fest steht nur, dass es in Asien vor Anker gehen soll.

Das Unternehmen Dubai World hatte die "QE2" 2007 auf dem Höhepunkt des Wirtschaftsbooms der Emirate von der Reederei Cunard Line gekauft. Nach Beginn der Wirtschaftskrise ein Jahr später erwog sein neuer Besitzer, das Schiff in Südafrika als schwimmendes Hotel festzumachen oder in ein Museum zu verwandeln. Das Schiff dümpelte daraufhin jahrelang im Hafen von Dubai vor sich hin.

Die "QE2" ist eines der berühmtesten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Das 293,5 Meter lange und 70.000 Tonnen schwere Schiff wurde 1969 in Dienst gestellt und hatte eine Kapazität von 1778 Passagieren und 1016 Besatzungsmitgliedern.

dkr/AFP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
susiwolf 17.01.2013
1. Pustekuchen ...
Fest vertäut wird die QE2 sicherlich 'ihre' Heimat finden und zahlende Gäste anziehen. Welcher Segen für die Umwelt: Keine qualmende Hauptmaschine braucht mehr mit aufgeheiztem Asphalt ... sorry Schweröl betrieben werden. Keine Dieselmotoren - stattdessen dicke Kabel an Land zur Stromversorgung. Und jeder Gast könnte mit Stolz verkünden: "Ich war auf einem LuxusLiner und nicht eine Sekunde seekrank"! Nur - wie verhält sich das nun in der Zukunft mit dem 'show-effect' ? Der immer präsente Herr Kapitän, strahlend, braun gebrannt, weisses Hemd - Schulterstreifen ? Anleihe an Mme. Tusseaud's Wachsfigurenkabinett ... oder einfach nur ein Seebär im Rentenstatus ? Es gibt noch viel zu diskutieren; aber buchen können sollte man schon heute. Solch ein RiesenDampfer verschlingt tägliche Kosten im mehrstelligen Bereich, auch fest vertäut. Mit Rundgängen - wie im Museum - könnte schon begonnen werden. Selbstverständlich auch durch den (bisher weniger besuchten) Maschinenraum. Hoffentlich gibt es noch Aufzeichnungen der betrieblichen 'noises' ...
susiwolf 17.01.2013
2. Tonnenweise ...
Ein kleiner Abstecher in die Welt der Tonnen: Hier - die Bemessungsgrundlagen. In der Schiff(f)ahrt kann eine z.B. Registertonne auch eine Masseinheit darstellen. Z.B. BRT (Brutto-Register-Tonne) oder NRT (Netto-Register-Tonne). Diese 'Tonne' hat einen Rauminhalt von 2,83 cbm'n. In den letzten Jahren ist das allerdings auf BRZ (Brutto-Raum-Zahl) umgestellt worden. Desweiteren gibt es Ladungstonnen - wie der Begriff schon sagt. Weiter: Dieses Ungetüm QE2 hat eine Verdrängung von 48.923 metrischen Tonnen ... Das in dem Artikel genannte "70.000tons schwere Schiff" möchte ich nicht weiter diskutieren ... ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.