Abschiedstour der QE2: Queen Elizabeth 2 auf Grund gelaufen

Panne auf der letzten Fahrt: Das Kreuzfahrtschiff Queen Elizabeth 2 ist vor Southampton auf Grund gelaufen. Heftige Winde trieben den Luxusliner auf eine Sandbank.

Der Luxuskreuzer "Queen Elizabeth 2" ist auf seiner Abschiedsfahrt vor dem Heimathafen Southampton auf Grund gelaufen. Niemand sei verletzt worden, teilte die Reederei Cunard am Dienstag mit. Das Schiff war am frühen Morgen wahrscheinlich von heftigen Winden abgetrieben worden und auf einer Sandbank aufgelaufen. An Bord waren 1500 Passagiere und 1000 Crew- Mitglieder.

Die "QE 2" konnte mit Hilfe von fünf Schleppern befreit werden und ihre Fahrt fortsetzen, teilte die Küstenwache mit. "Es war nur ein kleines Schlagloch auf der letzten, großen Fahrt" sagte Cunard-Sprecher Eric Flounders. "Wir werden lediglich mit 25 Minuten Verspätung in Southampton einlaufen."

"Sie wollte nicht reinkommen. Sie will nicht nach Dubai und wir wollen nicht, dass sie geht", sagte die Passagierin Shirley Newcombe. Es habe einen lauten Knall gegeben und ziemlich geruckt, als sie aufliefen, erzählte die Reisende Mary Baldwin aus Kalifornien. Die Passagierin Bunty Milliard sagte, es habe sie um 5.15 Uhr aus dem Bett gerissen, alles in der Kabine habe gescheppert. "Wir haben aber 31 Kreuzfahrten hinter uns und wir hatten überhaupt keine Angst."

Tausende Menschen - darunter auch der Ehemann der Queen, Prinz Philip, - werden am Dienstag in Southampton im Süden Englands Abschied von dem Schiff nehmen. Am 27. November wird das Kreuzfahrtschiff zum letzten Mal seinen Anker werfen: Als Hotelschiff mit Museum und Shopping-Mall vor der künstlichen Insel "The Palm Jumeirah" im Persischen Golf.

Abschied vom Promi-Kreuzer

Als die "Queen Elizabeth 2" am 20. September 1967 vom Stapel lief, sah die Welt noch anders aus. An künstliche Inseln war noch nicht zu denken, und das Schiff, das größer als die "Titanic" ist, setzte neue Maßstäbe in der Kreuzfahrt-Branche. Nach seiner Taufe durch die britische Königin Elizabeth II. und der Jungfernfahrt im Jahr 1969 überquerte der 70.000-Tonnen-Koloss rund 800 mal den Atlantik, kreuzte 25 mal um die Welt und legte fast sechs Millionen Seemeilen zurück.

In seinen Jahrzehnten auf hoher See hat der Transatlantik-Liner viel durchgemacht: einen Krieg, Naturgewalten und Tragödien an Bord. Im Falklandkrieg 1982 setzte die "QE2" ihre übliche Route nach New York aus und diente als schneller Truppentransporter für die Briten im Südatlantik.

In all den Jahren als Kreuzfahrtschiff statteten viele Stars und Berühmtheiten wie Hildegard Knef, Nelson Mandela, Harry Belafonte und die an Flugangst leidenden David Bowie und Rod Steward der "QE2" einen Besuch ab.

Für viele Menschen ist die "QE2" das Kreuzfahrtschiff schlechthin, sie sehen ihrer letzten Fahrt mit Wehmut entgegen. Entsprechend waren die Tickets für die letzte Fahrt der alten Dame, die über das Mittelmeer und den Suezkanal bis zu ihrem Ankerplatz vor Dubai führt, innerhalb von 36 Minuten ausverkauft.

Die drei Königinnen von Cunard
Daten "Queen Mary 2" "Queen Victoria" "Queen Elizabeth 2"
BRZ 151.400 90.000 70.327
Länge (m) 345 294 293,5
Breite (m) 41 32 32
Höhe (Kiel bis Schornstein) (m) 71,9 62,5 62,2
Tiefgang (m) 10 8 9,87
Max. Geschwindigkeit
(Knoten)
30 23,7 32,5
Passagiere (Zahl) 2620 2014 1778
Quelle: Cunard
mhe/sto/dpa/Reuters

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Majestät zur See: "Queen Elizabeth 2" auf Abschiedsfahrt