Ägypten TUI bringt Hunderte Urlauber nach Hause

Ein paar Touristen sind immer noch in Ägypten - die TUI will am Sonntag und Montag mit Sonderflügen um die 300 Urlauber nach Deutschland zurückbringen. Nach Angaben der Veranstalter sind dann kaum noch Besucher in dem krisengeplagten Land.

Urlaubsresort in Sharm al-Scheich: Kaum noch Touristen sind vor Ort
AFP

Urlaubsresort in Sharm al-Scheich: Kaum noch Touristen sind vor Ort


Hannover - Der Reiseveranstalter TUI holt wegen der anhaltenden Unruhen in Ägypten die restlichen deutschen Urlauber nach Hause. Derzeit seien noch knapp 300 Gäste in dem Land, berichtete die TUI am Freitag in Hannover. Sie würden am Sonntag und Montag mit zwei Sonderflügen von Hurghada nach Frankfurt gebracht.

Beim Reisekonzern Thomas Cook mit der Hauptmarke Neckermann hieß es bereits am Donnerstag, es seien nur noch "ganz wenige" Thomas-Cook-Urlauber in dem Land. Die Reiseveranstalter hatten alle Ägyptenreisen bis Ende Februar abgesagt. Bei einigen von ihnen sind zudem bei Reisen bis Mitte April kostenlose Umbuchungen möglich.

Eine Sprecherin des Deutschen Reiseverbands (DRV) bestätigte am Freitag, dass die deutschen Reiseveranstalter "kaum noch Gäste" in dem von Protesten erschütterten Land hätten. Wie viele deutsche Urlauber sich derzeit insgesamt noch in Ägypten aufhalten, konnte sie jedoch nicht sagen.

TUI erklärte, mehr als 90 Prozent der Urlauber, die in den kommenden Tagen und Wochen ursprünglich nach Ägypten hätten reisen wollen, seien auf ein anderes Ziel ausgewichen. Bevorzugte Urlaubsorte seien dabei die Kanarischen Inseln, die Türkei und Mallorca. Viele Gäste seien bereit gewesen, deutlich höhere Preise für ihre Reisen zu zahlen.

Fotostrecke

7  Bilder
Ägypten: Einsame Pyramiden, voller Flughafen

sto/dpa/AFP

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Fechi 11.02.2011
1. nichts ist beständiger als der Wandel
Zitat von sysopEin paar Touristen sind immer noch in Ägypten - die TUI will am Sonntag und Montag mit Sonderflügen um die 300 Urlauber nach Deutschland zurückbringen. Nach Angaben der Veranstalter sind dann kaum noch Besucher in dem krisengeplagten Land. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,745063,00.html
Nach den heutigen Ereignissen sind die Urlauber warscheinlich bald wieder da.
calypte 14.02.2011
2. Umbuchen
Jaja. Auch wir mußten unsere geplante Reise vom 17.2. umbuchen. Türkei etc. sind um diese Jahreszeit leider nicht warm genug. So mußten wir auch auf die Kanaren umbuchen mit satten 30-40% Mehrkosten und niedrigeren Leistungen.
sikka 14.02.2011
3. Alles ruhig
Zitat von calypteJaja. Auch wir mußten unsere geplante Reise vom 17.2. umbuchen. Türkei etc. sind um diese Jahreszeit leider nicht warm genug. So mußten wir auch auf die Kanaren umbuchen mit satten 30-40% Mehrkosten und niedrigeren Leistungen.
Und es ist wirklich schade, denn die Urlaubsgebiete hier in Ägypten waren nie betroffen, die Versorgung war immer gegeben und die Demonstrationen haben sich ja auch nicht gegen den Tourismus gerichtet. Und die Lage war für die Touristen jederzeit sicher. Das Land leidet zur Zeit sehr unter der Lage, wir schätzen mal dass ca. 20 Millionen Ägypter direkt oder indirekt vom Tourismus leben. Wir hoffen sehr, dass nun ab dem nächsten Monat die Gäste wiederkommen, denn der Tourismus ist eine grosse Einnahmequelle und ein wichtiger Stützpfeiler auf dem Weg in ein besseres System.
nimo77 15.02.2011
4. Hm
Zitat von sysopEin paar Touristen sind immer noch in Ägypten - die TUI will am Sonntag und Montag mit Sonderflügen um die 300 Urlauber nach Deutschland zurückbringen. Nach Angaben der Veranstalter sind dann kaum noch Besucher in dem krisengeplagten Land. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,745063,00.html
Finde ich eine nette Aktion von Tui, in den Magic Life Clubs mag man zwar vielleicht nicht mitbekommen, aber das Gefühl muss doch ein seltsames sein - wenn da unweit um Freiheit und Rechte gekämpft wird...Hoffe sie überstehen die nächsten Monate bis zu einer stabilen Staatsführung halbwegs passabel ohne viel Gewalt.
airmax90 20.02.2011
5. Normalität
Klar, dass man als Reiseveranstalter so reagieren muss. Bis Ende Februar haben sie alle Flüge in die Region gestrichen... So zu tun, als wäre alles in Ordnung ist sicherlich der falsche Weg. Ich frage mich, wann eine Reise nach Ägypten wieder in Ordnung geht. Die Angebote waren schon immer mitunter die besten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.