SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

21. Februar 2013, 12:05 Uhr

Jobfrust auf YouTube

Air-India-Pilot rappt sich um Kopf und Kragen

Er beschwert sich über schlechte Bezahlung, Stewardessen im Greisenalter und ständige Flugausfälle: Ein Pilot von Air India hat mit einem Rap-Video auf YouTube seinen Arbeitgeber verärgert - und muss sich nun Sexismus-Vorwürfe gefallen lassen.

Es wimmelt von Schimpfworten, unfähige Chefs und unattraktive Frauen werden gedisst, abgehackte Armbewegungen spielen eine wesentliche Rolle: Zunächst wirkt das fünfminütige Video wie Hunderte andere Hiphop-Clips.

Doch der "Air India Rap" sorgt für Aufregung, weil der Sänger Pilot der staatlichen indischen Fluggesellschaft ist und sich hier seinen Ärger über den Arbeitgeber von der Seele rappt. In Uniform macht er sich über die häufigen Flugausfälle lustig und über 60-jährige Kolleginnen, die als Stewardessen arbeiten. "Ihr nennt sie Flugbegleiterinnen, wir nennen sie alte Tanten", heißt es sinngemäß. Zeit für Aufnahmen und Videodreh hatte er in den vergangenen Wochen genug: Er ist Co-Pilot in Boeings Dreamliner, der von Air India wegen technischer Probleme derzeit nicht eingesetzt wird.

Mehr als 70.000 Menschen haben sich den Clip auf YouTube angesehen, ein paar davon waren offenbar Vorgesetzte des Piloten. Die verstehen bei dieser Art von Kritikäußerung erwartungsgemäß wenig Spaß. Ein Sprecher der Airline bestätigte, dass der 28-Jährige, der unter dem Künstlernamen "VivusStudios" auftritt, tatsächlich für Air India arbeitet. "Wir untersuchen den Fall - das Management wird entscheiden, wie damit umgegangen wird", sagte er. Der Fall erinnert an eine satirische Videoserie, mit der ein Flugbegleiter der "American Airlines" vor einem Jahr bekannt wurde.

Laut der Zeitung "Times of India" bezeichnete ein Mitglied des Managements den Rap-Song als "unreife Aktion", kritisiert wurde vor allem der "sexistische" Inhalt einiger Zeilen. Man werde nun prüfen, ob Disziplinarmaßnahmen ergriffen werden. Die Drohungen scheinen Wirkung zu zeigen - laut einem Zeitungsbericht hat sich der Pilot inzwischen schriftlich beim Management entschuldigt.

sto

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH