Hilfe an Bord: Airlines locken Ärzte mit Bonusmeilen

Für alle Fälle: Fluggesellschaften möchten schon vorher wissen, ob und wo sich ein Arzt in der Maschine befindet. Mediziner sollen sich registrieren - und werden mit Vielfliegermeilen belohnt.

Lufthansa: Wer sich als Arzt registriert, bekommt zum Dank 5000 Meilen aufs Konto Zur Großansicht
DPA

Lufthansa: Wer sich als Arzt registriert, bekommt zum Dank 5000 Meilen aufs Konto

Hamburg - "Ist ein Arzt anwesend?" In Film und Fernsehen brüllen die Flugbegleiter bei medizinischen Notfällen an Bord diesen Satz durch die Kabine - immer in der Hoffnung, dass auch einer der Passagiere seine Hand hebt. In der Realität versuchen Airlines inzwischen, diesen dramatischen Moment zu vermeiden.

So bieten Lufthansa, Austrian Airlines und seit kurzem auch Turkish Airlines Medizinern 5000 Bonusmeilen an, wenn diese sich im Gegenzug als Ärzte bei der Fluggesellschaft registrieren.

"Wir wissen jetzt immer im voraus, wo die Ärzte in der Maschine sitzen", sagte Temil Kotil, Vorstandsvorsitzender von Turkish Airlines der britischen Zeitung "Independent". Die Kabinen-Crew könne nun dezent um Hilfe bitten.

Laut dem "British Medical Journal" treten medizinische Notfälle bei einem von 11.000 Passagieren auf. In mehr als 70 Prozent leisten die Flugbegleiter Hilfe. Die häufigsten Beschwerden an Bord sind Brustschmerzen, Ohnmacht, Asthmaanfälle, Angstzustände, Magenbeschwerden und Kopfverletzungen durch ungesicherte Gepäckstücke.

dkr

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ist doch normal.
o-w 23.05.2013
Ich habe vor Jahren auch mal Erste Hilfe in einem Flugzeug geleistet. Würde jeder Arzt auch ohne Bonusmeilen tun. Ist doch unser Job. Trotzdem nette Geste.
2. Erste Hilfe
sebbo23 23.05.2013
kann man im Prinzip doch jeder Autofahrer leisten zumal ich vermute dass auch der Arzt nicht seinen persönlichen Ulmer Koffer dabei hat...nicht zu vergesser sind all jene mit professioneller Sanitätsausbildung!!!
3. Flying Doctors
sbaatfast 23.05.2013
Bin selbst RS und habe es als Vielflieger mehrmals erleben duerfen. Das Lh Programm zielt soweit ich weiss darauf ab Med. Personal anhand der Boardinglist identifizieren zu koennen um eben solche Durchsagen zu vermeiden. Leider ist auf Langstreckenfluegen das Kontingent an Technik onboard auch schnell erschoepft- obschon ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass Flugbegleiter an sich sehr gute, routinierte Verfahrensweisen haben. In meinem Falle hatte ich stets binnen Sekunden einen Arzt am Telefon, konnte somit handlungsfaehig bleiben- auch wenn es ja normalerweise eine Notfallkompetenz gaebe, ist ein Flugzeug schon anders ausgestattet als ein RTW. Kleinigkeiten wie Lagerung und O2 bekommen dort andere Bedeutungen- nicht zuletzt auch aufgrund der Umweltbedingungen, der zu erwartenden Flugdauer bis Landungsmoeglichkeit sowie der Krankheitsbilder bei Interkontinentlfluegen. (Bspw. akute Malaria-Anaemie habe ich 3mal erlebt) Nach amerikanisch/britischem Beispiel, so denke ich, sollte verstaerkt auf das ERT Prinzip, also ausgebildeter Ersthelfer unter aerztlicher Fernanweisung gesetzt werden (Glaube ist Star Alliance- also auch Lh standard). However, liebe Aerzte, registriert Euch :) Es wird gebraucht- ich kanns bezeugen...
4.
Jondo 24.05.2013
Zitat von sebbo23kann man im Prinzip doch jeder Autofahrer leisten zumal ich vermute dass auch der Arzt nicht seinen persönlichen Ulmer Koffer dabei hat...nicht zu vergesser sind all jene mit professioneller Sanitätsausbildung!!!
Sicher. Dennoch ist selbst der weltbeste Sanitäter immer noch kein Arzt. Und wirds vermutlich auch nicht werden. Auch dann nicht, wenns Sanis gibt, die sich für eine Art "Über-Arzt" halten...
5.
Jondo 24.05.2013
Zitat von sebbo23kann man im Prinzip doch jeder Autofahrer leisten zumal ich vermute dass auch der Arzt nicht seinen persönlichen Ulmer Koffer dabei hat...nicht zu vergesser sind all jene mit professioneller Sanitätsausbildung!!!
Ach, kann er das? Toll, was Sie so alles im Erste-Hilfe-Kurs gelernt haben. Da wissen und können Sie soviel wie ein Arzt! Gaaanz toll...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Reisen per Flugzeug
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
Check-in-Schalter, Startbahn, Terminal: Weltweit bestehen Airports aus den immer gleichen Elementen - und sind doch so verschieden. Wie gut kennen Sie die Kathedralen der Globetrotter? Beweisen Sie Ihre Jetset-Tauglichkeit im Flughafen-Quiz!

Fotostrecke
Skytrax-Ranking: Die besten Fluglinien der Welt