Spektakuläres Video Wingsuit-Athlet fliegt durch Höhle im Fels

Volles Risiko bei mehr als 200 km/h: Der Extremsportler Alexander Polli hat mit einem Wingsuit einen Flug durch ein Loch im Fels gewagt, wie er noch niemandem vorher gelungen ist. Das Video des selbstmörderischen Stunts wurde zum YouTube-Hit.

EPIC TV

Ein bisschen erinnert das Ganze an ein Dartspiel. Ein Dartspiel mit einem lebenden Pfeil, bei dem es nur zwei Optionen gibt: das Bullseye treffen oder sterben. Dem Extremsportler Alexander Polli ist ein Wingsuit-Sprung durch ein Loch in einer Felswand gelungen, wie er zuvor noch nie dokumentiert wurde.

In den Roca-Foradada-Bergen im spanischen Montserrat entdeckte der 27-Jährige eine Öffnung im Fels, die er Batman Cave taufte. In einem YouTube-Video, das weniger als drei Tage nach seiner Veröffentlichung schon fast vier Millionen Klicks verzeichnete, ist zu sehen, wie er sich mit gezielten Flügen auf Fähnchen am Boden vorbereitet.

Dann springt er aus einem Hubschrauber, steuert auf die Felswand zu - und rast mit mehr als 200 km/h durch das Loch. "Man sollte das Leben nicht nach der Menge der Atemzüge messen, die man macht, sondern nach den Momenten, die einem den Atem nehmen", so beschreibt Polli in einem Kommentar dazu seine Philosophie.

Der Sprung erinnert an einen Stunt von Jeb Corliss, einem der bekanntesten Wingsuit-Springer der Szene, in China. Dabei war aber das Loch im Fels um ein Vielfaches größer als bei dem nun erfolgreichen Sprung von Polli.

Das Fliegen mit Wingsuits ist eine relativ junge Extremsport-Disziplin, bei der immer wieder neue Grenzen ausgetestet werden. Spektakuläre Videos entstehen etwa beim sogenannten Proximity Flying, wobei es darum geht, möglichst nah über den Boden zu fliegen. Auch hierzu hat Polli ein Video veröffentlicht, das bei YouTube zum Hit wurde.

sto

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.