Anschlag in Istanbul Auswärtiges Amt rät Deutschen, im Hotel zu bleiben

Nach dem Anschlag in Istanbul warnt das Bundesaußenministerium deutsche Touristen: Wer sich in der türkischen Metropole befindet, soll vorerst das Hotel nicht verlassen.

Sicherheitskräfte in Istanbul
AP

Sicherheitskräfte in Istanbul


Touristen, die sich derzeit in Istanbul aufhalten, sollen laut Auswärtigem Amt vorsichtig sein. Reisende sollten bis auf Weiteres im Hotel bleiben. Dort sollten sie sich über die Medien und die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts informiert halten, teilte das Ministerium am Samstag mit.

Anweisungen der türkischen Sicherheitskräfte sei unbedingt Folge zu leisten. Auch Reisenden in Ankara und anderen Großstädten der Türkei wird weiterhin zu erhöhter Vorsicht geraten, heißt es in der aktuellen Reisewarnung des Auswärtigen Amts.

Bei einem Selbstmordanschlag in der Einkaufsstraße Istiklal im Szeneviertel Beyoglu waren mindestens fünf Menschen getötet worden. Es war das zweite Attentat in der Türkei binnen einer Woche.

ssu/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.