Reise-Apps für das Smartphone Handy, packe meinen Koffer

Suchen, buchen, packen - dabei helfen Reise-Apps fürs Smartphone. Hier sind die besten.

Siri oder Google: Mit wem spricht diese Frau?
Corbis

Siri oder Google: Mit wem spricht diese Frau?

Von Christoph Pöthke


Der Kulturbeutel muss ins Gepäck, die Regenjacke zur Sicherheit, ein dicker Pullover - und auf alle Fälle das Smartphone. Ohne schlaues Telefon geht bald wohl niemand mehr auf Reisen, unterwegs ist es so hilfreich wie sonst kaum ein Gerät. Den Apps sei dank. Sie unterstützen sogar in Situationen, von denen man zuvor noch nicht einmal ahnte, dass sie elektronisch zu lösen sind.

Hier sind die besten Apps für die Betriebssysteme Android und Apple iOS für die wichtigsten Reiselagen:

Gut gebucht ist halb gewonnen

Vor der Reise kommt die Buchung. Die Suche nach günstigen Hotels, Flügen und Leihwagen gestaltet sich mit der App WorldMate (Android/iOS) schnell und unkompliziert. Dank des integrierten Reiseplanmanagers hat man außerdem alle Informationen zur Hand. Erst leitet man die Reise- und Buchungsbestätigungen für Flüge, Hotels, Mietwagen und Restaurants an WorldMate weiter, kurz darauf wird ein detaillierter Reiseplan erstellt und zugeschickt. Fertig. Weitere Funktionen, wie Wetterdienst, Währungsrechner und Benachrichtigungen bei Preisrückgängen, komplettieren das Angebot.

Fotostrecke

8  Bilder
Reise-Apps für das Smartphone: Von WorldMate bis PackPoint
Ähnlich beliebt, aber etwas weniger umfangreich ist die Reisesuchmaschine Kayak (Android/iOS) - zusätzlich sind hier nur Informationen zum aktuellen Flugstatus und Reiseplaner enthalten. Beide Anwendungen sind empfehlenswert für Vielreisende und umsonst in Apples iTunes- und Googles Play-Store zu haben.

Wer nur Hilfe beim Erstellen des Reiseplans benötigt, kann TripIt nutzen (Android/iOS). Ebenso wie bei WorldMate sendet man seine gesammelten Reisebuchungen an die dort hinterlegte E-Mail-Adresse und bekommt kurz darauf eine Liste mit allen relevanten Informationen zugesandt. TripIt Lite ist umsonst, die werbefreie Version kostet 0,75 Euro.

An alles gedacht?

Kurz vor dem Aufbruch zum Flughafen - das beunruhigende Gefühl aber, etwas beim Kofferpacken vergessen zu haben, will nicht so recht verschwinden? PackPoint (Android/iOS) kann dem vorbeugen - und packt die Tasche fast schon von alleine.

Nach der Eingabe der eigenen Reisekriterien (etwa ob Geschäfts- oder Privatreise, Aufenthaltsdauer, geplante Aktivitäten, Wetter am Zielort) stellt einem das kleine Programm eine praktische Packliste zusammen. An die muss man sich natürlich nicht halten, eine Hilfe ist sie aber immerhin. Die Lite-Version ist kostenfrei zu haben. Die Premium-Version kostet im iTunes-Store 2,99 Euro und in Googles Play-Store 3,99 Euro.

Clevere Orientierungshilfe

Vor dem Verlaufen in einer anderen Stadt oder einem fremden Land kann Maps.Me (Android/iOS) den Smartphone-Nutzer bewahren. Die mittlerweile kostenlose Anwendung bietet detailreiche, hochauflösende Karten weltweit, GPS-Unterstützung und eine Routenplaner-Funktion.

Der Clou: Die App setzt beim Ausführen keine Internetverbindung voraus, unterscheidet sich damit also von anderen Anwendungen, die nur bei entsprechender Verbindung nutzbar sind. Allerdings müssen die Karten der einzelnen Regionen im Vorfeld (kostenfrei) heruntergeladen werden - in Deutschland etwa gilt das für jedes Bundesland.

Erinnerungen festhalten

Wer viel reist, erinnert sich später auch gerne an das Erlebte. Möglichkeiten, seine Erfahrungen auf dem Smartphone zu verewigen, gibt es viele. Klassiker unter den Foto-Apps ist etwa Instagram (Android/iOS), damit lassen sich bequem Schnappschüsse machen und später mit Freunden, Familie und dem Internet teilen. Anderen Hobby-Fotografen kann man ebenso folgen und Bilder mit mehreren Funktionen und Filtern bearbeiten.

Der "Klassiker" unter den Fotografie-Apps: Instagram
Instagram

Der "Klassiker" unter den Fotografie-Apps: Instagram

Ein guter Ort für das Teilen von und Schwelgen in visuellen Erinnerungen aller Art ist Trover (Android/iOS). Das auch für den Browser optimierte Bilderportal vereint Aufnahmen zum Träumen, die Geschichten dahinter und eine gehörige Portion Inspiration für die nächste Reise in einer Anwendung.

Mit Hyperlapse (iOS) geht alles noch schneller. Die nur für iPhones erhältliche App erstellt Zeitraffer-Videos - für einen etwas anderen Blick auf den Urlaub.

Internet für später

In manchen Teilen der Erde ist die Internetverbindung sehr gut - in vielen überhaupt nicht. Ein Problem, auf das man beim Reisen häufiger stoßen kann. Pocket (Android/iOS) umgeht dieses Hindernis und ermöglicht das Speichern von Artikeln, Videos, Rezepten und Webseiten. So lassen sich auch ohne Internetverbindung Inhalte nutzen, die sonst nur online verfügbar sind.

Sprachbarrieren überwinden

In einem fremden Land kann es vorkommen, dass man mit der Sprache überfordert ist. Der kostenlose Google Übersetzer (Android/iOS) hilft in solchen Situationen. Im Konversationsmodus verlässt sich die Anwendung dabei auf die Spracherkennungsfunktion: Sie erkennt die Sprache der Gesprächsteilnehmer, übersetzt sie automatisch und liest sie im Anschluss vor.

Mit dem "Google Übersetzer" lassen sich neuerdings sogar Straßenschilder entziffern
AFP

Mit dem "Google Übersetzer" lassen sich neuerdings sogar Straßenschilder entziffern

Regulär lassen sich aber auch eingegebene Texte schnell in insgesamt 90 Sprachen übersetzen. In beiden Fällen kommt es allerdings - besonders bei längeren Absätzen - mitunter zu grammatikalischen Fehlern und einer etwas holprigen Übersetzung.

Interessant ist auch das "Word Lens"-Feature: Man richtet die Kamera auf einen beliebigen Text, dieser wird anschließend in Echtzeit übersetzt und auf dem Smartphone angezeigt. Derzeit werden die Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Russisch angeboten.

Kommunikation unterwegs

Die mit 300 Millionen Nutzern weltweit sehr beliebte Anwendung Skype (Android/iOS) ermöglicht die Übertragung von Sofortnachrichten und kostenfreien Sprach- und Videoanrufen. Die App stellt - eine Internetverbindung vorausgesetzt - die perfekte Möglichkeit dar, um mit den Lieben daheim in Kontakt zu bleiben.

Wer eine Alternative zu Skype sucht, wird mittlerweile auch fündig. Empfehlenswert sind WeChat (Android/iOS) und Viber (Android/iOS). WeChat vereint kostenlose Nachrichten, Sprach- & Videoanrufe, das Verschicken von Fotos und Dateien und Spiele in einer Anwendung. Mit Viber kann man außerdem öffentlichen Chats, etwa von Prominenten, folgen.

Was sagen die anderen?

Wo gibt es das beste Essen? Wie teuer wird das abendliche Ausgehen? Was kann man sonst noch so erleben? All diese Fragen kann Yelp (Android/iOS) beantworten. Das Empfehlungsportal für Geschäfte und Orte basiert auf den Bewertungen seiner Nutzer, führt dank GPS-Lokalisierung sicher zum Wunschziel und steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Wer war wo?

Ein ständiger Überblick über die eigene Reisehistorie ist mit been (Android/iOS) möglich. Man gibt alle Länder an, die man bisher bereist hat, die Anwendung informiert anschließend grafisch und prozentual über den eigenen Reisefortschritt.

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
eskimoser 08.03.2015
1. Ja klar.
-Erst leitet man die Reise- und Buchungsbestätigungen für Flüge, Hotels, Mietwagen und Restaurants an WorldMate weiter, kurz darauf wird ein detaillierter Reiseplan erstellt und zugeschickt.- WorldMate / Tripit / aehnliches: Wer hat die App auf den Markt gebracht, die NSA? Eine externe Datenverwaltung zum Verhalten des Nutzers, besser kann man nicht abschoepfen
your-trips.de 08.03.2015
2. your-trips.de Reiseplanung und Dokumentation
Als Alternative zu "BEEN" und generell zur Reiseplanung und Dokumentation gibt es auch your-trips.de Wir ermöglichen es euch eure persönliche Reisekarte zu erstellen, auf der ihr euren Urlaub (mit Tipps von uns oder der Community) planen könnt und diese zoombaren Karte(n) dann auch später beispielsweise auf eurer privaten Homepage einbinden könnt. Unser Angebot ist komplett kostenlos
kai404a 09.03.2015
3. Siri oder Google: Mit wem spricht diese Frau?
Damit die Frage in der Bildunterschrift nicht unbeantwortet bleibt: Wahrscheinlich mit keiner/m von beiden. Sie benutzt anscheinend einen iPod touch der dritten Generation, der hatte meines Wissens noch keine Spracheingabe. ;-)
stef.herold81 24.08.2015
4. Tolle Apps
Wir fliegen im November nach Vietnam. Da kommen diese Tips grade recht. Vielen Dank. PackPoint wird gleich mal getestet. Hatte mir jetzt unsere Packliste mit dieser nützlichen Checkliste ausgedruckt: https://www.wellnessfinder.com/e-magazin/koffer-tipps-leitfaden-fuer-den-stressfreien-urlaubsstart Ist etwas Oldschool, aber langt ja auch. Bin mal gespannt was die APP mir da für Tips noch gibt.
theBananajoe 07.09.2015
5. ReiseApp
ich benutze im Urlaub jetzt immer TravelMate mit meinen Freunden: https://itunes.apple.com/app/apple-store/id933481421?ct=so
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.