Am Frankfurter Flughafen Bundespolizei räumt überfüllten ICE

Wegen Überfüllung geschlossen: Die Bundespolizei hat am Bahnhof des Frankfurter Flughafens einen ICE geräumt. Der Zug war mit nur halb so vielen Wagen unterwegs wie geplant.

ICE am Bahnhof Frankfurt-Flughafen (Archivbild): 200 Passagiere zu viel an Bord
DPA

ICE am Bahnhof Frankfurt-Flughafen (Archivbild): 200 Passagiere zu viel an Bord


Hamburg - Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag: Ein überfüllter ICE ist am Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens von der Bundespolizei geräumt worden. Das sagte ein Bahnsprecher am Samstag in Berlin und bestätigte damit Berichte von hr-online und des "Kölner Stadt-Anzeigers".

Der ICE sei in Dortmund statt wie vorgesehen mit zwei nur mit einem Zugteil losgefahren, sagte der Sprecher. Ein Zugteil sei defekt gewesen, ein Ersatz kurzfristig nicht verfügbar gewesen. In Köln und dem Bahnhof Bonn/Siegburg seien dann sehr viele Fahrgäste zugestiegen.

Da die Verletzungsgefahr für stehende Passagiere im Falle einer Notbremsung sehr groß gewesen sei, habe der Zug am Frankfurter Flughafen schließlich geräumt werden müssen. Die Fahrgäste, die anschließend mit dem nächsten planmäßigen Zug weiterfahren konnten, würden nun entschädigt.

Wie hr-online unter Bezug auf die Deutsche Bahn berichtet, waren von dem einstündigen Stopp rund 600 Fahrgäste betroffen. Der in Frankfurt ankommende ICE hatte damit 200 Passagiere zu viel an Bord. 250 von ihnen verließen den Zug.

Bereits Mitte August war bei Bremen ein ICE wegen Rauchentwicklung im Triebkopf evakuiert worden.

ric/dpa



insgesamt 210 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
großwolke 31.08.2013
1. optional
Man muss die Leute nur eng genug packen, damit im Falle einer Notbremsung keiner mehr irgendwohin fallen kann. In den Schienenersatzbussen wird dieses Prinzip doch regelmäßig mit Erfolg angewendet ;)
gesell7890 31.08.2013
2. herr grube
hat doch versprochen, daß alles besser wird. echt jetzt. irgendwann soll der service den fahrpreisen leicht angenähert werden. oder hab ich das falsch verstanden?
experiencedsailor 31.08.2013
3. Kriegen die bei der Bahn überhaupt noch irgendetwas gebacken,
ich warte mal die nächsten zehn Jahre ab? Das einzige was dann wahrscheinlich noch funktioniert, sind die McDonald´s Bahnhöfen. Ach so, deswegen baut man ja auch keine Bahnhöfe mehr, sondern Kaufhäuser mit Geleisanschluß.
wahe 31.08.2013
4. zu
Dampflokzeiten gab es bei starken Fahrgastaufkommen sogenannte Vorzüge, sollte die DB mal drüber nachdenken, ein bischen back to the roots wär da ja nicht schlecht!
schroeder-kehl 31.08.2013
5. Shit happens
Shit happens
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.