Bauarbeiten Österreichische Bahn sperrt Strecke am Brenner

Durch das Verkehrsnadelöhr Brennerpass kommen auch Bahnfahrer zurzeit nicht schneller als Autoreisende voran. Die ÖBB hat die Strecke wegen Bauarbeiten für fünf Wochen komplett gesperrt. Auch Erdrutsche behindern den Zugverkehr.


München/Innsbruck - Mitten in der Ferienzeit ist die Brenner-Bahnstrecke für Bauarbeiten voll gesperrt worden. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) begannen am Montag mit den Hauptarbeiten zur Sanierung der Trasse über den Grenzpass nach Italien. Sie soll für die nächsten Jahrzehnte fitgemacht werden.

Seit Montag müssen Fahrgäste deswegen zwischen Innsbruck und Brenner auf Busse umsteigen. Güterzüge müssen ausweichen. Die Regelung soll bis 10. September sowie zusätzlich an sechs Wochenenden gelten.

Nach schweren Unwettern behinderten zusätzlich Erdrutsche den Verkehr südlich des Brennerpasses im italienischen Südtirol. Laut ÖBB ist die Bahnstrecke dort deshalb derzeit unpassierbar, Passagiere müssten auch dort in Bussen weiterreisen.

Aufgrund der Ferienzeit und wegen Brückeninstandsetzungsarbeiten kommt es auch auf der Brenner-Autobahn A13 zurzeit oft zu Staus.

abl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.