Berliner S-Bahn Sechs-Punkte-Plan soll Störungen verringern

Verspätungen und Zugausfälle, Chaos durch Wartungsarbeiten: Die Betreiber der Berliner S-Bahn haben ein Programm vorgestellt, um das Verkehrsangebot schrittweise zu verbessern. Für Stammkunden kündigte die Bahn einen Gratis-Monat an.


Berlin - Angesichts der anhaltenden Verspätungen und Zugausfälle bei der Berliner S-Bahn hat der Mutterkonzern Deutsche Bahn einen Sechs-Punkte-Plan zur Behebung der Missstände vorgestellt. Um künftig einen reibungslosen Ablauf des S-Bahn-Verkehrs sicherzustellen sowie "zur lückenlosen Aufklärung aller Missstände", werde ein Stufenplan erstellt, erklärte die Bahn. Außerdem würden vier Sofortprogramme zur schnellen Verbesserung des Verkehrsangebots, der Fahrzeugverfügbarkeit sowie der Kunden- und Auftraggeberzufriedenheit aufgelegt.

Die Maßnahmen seien ein "klares Bekenntnis, die S-Bahn Berlin nach Kräften zu unterstützen", erklärte der Bahn-Vorstand für Personenverkehr, Ulrich Homburg. Es gehe darum, das Vertrauen in die Berliner S-Bahn wiederherzustellen. Damit die Fahrgäste schon vor der Wiederherstellung des normalen Verkehrs ihre Fahrten verlässlicher planen können, soll laut Bahn ab Montag zunächst bis Ende Juli ein Basisfahrplan in Kraft treten.

Der S-Bahn-Verkehr soll durch zusätzliche RegionalExpress-Züge und Schnellbusse entlastet werden. Homburg kündigte zudem freiwillige Ausgleichsleistungen für Stammkunden der S-Bahn an. Abo- und Jahreskarteninhaber dürfen demnach im Dezember einen Monat gratis fahren. "Für den Ärger, die Verspätungen und die Unannehmlichkeiten voller Züge sind wir dieses Entgegenkommen unseren Kunden schuldig", sagte Homburg. Wegen Schlamperei bei der Wartung von Zügen hatten kürzlich alle vier Geschäftsführer der Berliner S-Bahn ihren Hut nehmen müssen.

Beim Berliner S-Bahn-Verkehr war in den vergangenen Tagen Chaos ausgebrochen, weil die Haltbarkeit von Radscheiben einiger Züge untersucht werden musste. Wenn die Ergebnisse vorliegen, werde die S-Bahn in den kommenden Wochen über einen Stufenplan zur schrittweisen Wiederherstellung des vollständigen Verkehrsangebots informieren, kündigte die Deutsche Bahn an.

sto/AFP/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.