Bikini-Verbot Goa bemüht sich um ein neues Image

Goa galt lange als Mekka für Partytouristen - doch Überfälle und Vergewaltigungen haben den Ruf des einstigen Hippieparadieses ruiniert. Die indische Regierung will nun gegensteuern. Der Plan: Frauen in Bikinis sollen nicht mehr für den Bundesstaat werben.

Touristinnen in Goa: Die Regierung plant, Bikinis aus der Werbung zu verbannen
REUTERS

Touristinnen in Goa: Die Regierung plant, Bikinis aus der Werbung zu verbannen


Die Regierung von Goa will Werbung verbieten, die mit Frauen in Bikinis Touristen in den indischen Bundesstaat lockt. Damit solle dem Ruf von Goa als einem Ort, an dem Sex und Drogen leicht zu haben sind, entgegengewirkt werden, sagte der Minister für Tourismus, Francisco Pacheco.

Russland hatte in dieser Woche die Behörden von Goa heftig angegriffen, nachdem russische Staatsbürger Opfer von Kriminalität geworden waren. In einem Fall wurde offenbar ein neun Jahre altes Mädchen vergewaltigt. "Wir werden sicherstellen, dass vom Staat bezahlte Werbung keine Frauen in Bikini zeigt und wollen private Reiseanbieter anhalten, ebenfalls darauf zu verzichten", sagte Pacheco.

Das Verbot muss noch vom Parlament gebilligt werden. Es würde auf Anzeigen angewendet werden, die Teil einer globalen Kampagne sind, mit der Goa Touristen an seine Strände locken will. Russland hat angedroht, seine Bürger vor einer Reise nach Goa zu warnen, wenn die Regierung deren Sicherheit nicht garantieren kann. Im vergangenen Monat hatte Russlands Generalkonsul in Indien seine Sorge über die "kriminelle Situation in Goa" geäußert.

Zehntausende Russen kommen jedes Jahr nach Goa. Manche wurden Opfer von Überfällen, die Schlagzeilen machten: Im letzten Jahr wurde die verstümmelte Leiche einer Frau auf Bahngleisen gefunden. Im Dezember wurde eine 25-jährige Russin offenbar von einem indischen Geschäftsmann vergewaltigt, der Beziehungen zu indischen Politikern hat.

Die Regierung von Goa erntete im vergangenen Jahr heftige Kritik, als ein Abgeordneter andeutete, Frauen würden ihr Schicksal herausfordern, wenn sie nachts lange ausgingen.

bim/AFP



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Sudama, 30.01.2010
1. Goan Murky Waters
Zitat von sysopGoa galt lange als Mekka für Partytouristen - doch Überfälle und Vergewaltigungen haben den Ruf des einstigen Hippie-Staats ruiniert. Die Regierung will nun gegensteuern. Der Plan: Frauen in Bikinis sollen nicht mehr für Goa werben. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,675046,00.html
Frauen werden in Goa regelmaessig vergewaltigt, ermordet und beseitigt. Nicht nur Weisse sondern auch Inderinnen, nur spricht man ueber die weniger, weil es eben nur indische Frauen sind. Menschen zweiter klasse. Glauben sie nicht. Dann kommen sie her, wenn sie Mut haben und sprechen sie mit den Leuten. Aber ansonsten ist es nett hier, wenn man Mann ist.... Schrecklich wird es immer um die Weihnachtszeit, wenn der Ballermann Mob aus England einfaellt. Der Anblick der Uebergewichtigen, roetlichen Endvierzigerin im Bikini auf dem Marktplatz verdirbt den Goanern die Laune . Mir auch. Vergewaltigung ist ein Ausdruck indischen Sexualgebahrens. Authorisiert durch Bollywood Werbung. Kaum ein Film in dem nicht die Vergewaltigungsscene ein Highlight fuer den sexuell frustierten Inder ist. Kaum eine Frau in Indien , die nicht Inzestgeschaedigt ist. Erzaehlen sie meiner Frau, mir natuerlich nicht. Ich bin ja Mann und nicht vertrauenswuerdig. Sado/Maso als taegliche Praxis auf allen Ebenen. Liebenswerte Leute die Goaner. Koennen ja nichts dafuer, das die Portugiesen hier 400 Jahre ihr Unwesen getrieben haben. Diese jungen Frauen sind auch selber Schuld, wenn sie in die Strandbar gehen und sich arglistig Drogen in den Drink schuetten lassen, und dann so dumm sind sich aus der Bar locken zu lassen um sich vergewaltigen zu lassen um sich dann auch noch wiederstandslos ertraenken zu lasssen oder vor den naechsten Zug werfen lassen..... Kein Witz. Das ist exact wie die hiesige Regierung und Presse diese Vorfaelle darstellt. Wird auch nie jemand verurteilt. Da ist immer jemand, der die richtigen Beziehungen hat und das noetige Kleingeld treibt dann schon die Familie des Taeters auf. Ist halt eine andere Kultur und wems nicht gefaellt der kann halt gehen , meint die Goanische Regierung. Und wenn der Tourismus nicht eine Haupteinnahmequelle waere, dann waere natuerlich alles viel einfacher.....aber so muss man sich halt mit dem Ballermann Mob , den niemand woanders haben will irgendwie arangieren... . Hippies? Meinen sie die mit den Blumen in den Haaren? Die sind jetzt alle in Geriatrischer Betreuung. Haben aber diese Jahr nochmal ein Veteranen Treffen geplantund sind aus dem jeweiligen Kuckucksnest abgehauen. Treffen sich Heute am Vollmond und wollen nochmal der alten Zeiten gedenken und ein bisschen Gitarre spielen.....Muss gleich los und mal schauen ob der 'Last Hippy Standing' auch kommt. Soll schon 85 sein. Schoenen Tag noch. Und bevor ichs vergesse. Mein Geheintip ist Thailand. Besseres Essen, Cleanere Hotels , keine sexuellen Probleme, preiswerter und vor allem sauberes Wasser zum Schwimmen und Tauchen. Nicht so 'murky' wie die goanischen Gewaesser, wo man seine Fuss nicht sieht, wenn man im Meer steht...
mavoe 30.01.2010
2. ohjeh
Zitat von SudamaFrauen werden in Goa regelmaessig vergewaltigt, ermordet und beseitigt. Nicht nur Weisse sondern auch Inderinnen, nur spricht man ueber die weniger, weil es eben nur indische Frauen sind. Menschen zweiter klasse. Glauben sie nicht. Dann kommen sie her, wenn sie Mut haben und sprechen sie mit den Leuten. Aber ansonsten ist es nett hier, wenn man Mann ist.... Schrecklich wird es immer um die Weihnachtszeit, wenn der Ballermann Mob aus England einfaellt. Der Anblick der Uebergewichtigen, roetlichen Endvierzigerin im Bikini auf dem Marktplatz verdirbt den Goanern die Laune . Mir auch. Vergewaltigung ist ein Ausdruck indischen Sexualgebahrens. Authorisiert durch Bollywood Werbung. Kaum ein Film in dem nicht die Vergewaltigungsscene ein Highlight fuer den sexuell frustierten Inder ist. Kaum eine Frau in Indien , die nicht Inzestgeschaedigt ist. Erzaehlen sie meiner Frau, mir natuerlich nicht. Ich bin ja Mann und nicht vertrauenswuerdig. Sado/Maso als taegliche Praxis auf allen Ebenen. Liebenswerte Leute die Goaner. Koennen ja nichts dafuer, das die Portugiesen hier 400 Jahre ihr Unwesen getrieben haben. Diese jungen Frauen sind auch selber Schuld, wenn sie in die Strandbar gehen und sich arglistig Drogen in den Drink schuetten lassen, und dann so dumm sind sich aus der Bar locken zu lassen um sich vergewaltigen zu lassen um sich dann auch noch wiederstandslos ertraenken zu lasssen oder vor den naechsten Zug werfen lassen..... Kein Witz. Das ist exact wie die hiesige Regierung und Presse diese Vorfaelle darstellt. Wird auch nie jemand verurteilt. Da ist immer jemand, der die richtigen Beziehungen hat und das noetige Kleingeld treibt dann schon die Familie des Taeters auf. Ist halt eine andere Kultur und wems nicht gefaellt der kann halt gehen , meint die Goanische Regierung. Und wenn der Tourismus nicht eine Haupteinnahmequelle waere, dann waere natuerlich alles viel einfacher.....aber so muss man sich halt mit dem Ballermann Mob , den niemand woanders haben will irgendwie arangieren... . Hippies? Meinen sie die mit den Blumen in den Haaren? Die sind jetzt alle in Geriatrischer Betreuung. Haben aber diese Jahr nochmal ein Veteranen Treffen geplantund sind aus dem jeweiligen Kuckucksnest abgehauen. Treffen sich Heute am Vollmond und wollen nochmal der alten Zeiten gedenken und ein bisschen Gitarre spielen.....Muss gleich los und mal schauen ob der 'Last Hippy Standing' auch kommt. Soll schon 85 sein. Schoenen Tag noch. Und bevor ichs vergesse. Mein Geheintip ist Thailand. Besseres Essen, Cleanere Hotels , keine sexuellen Probleme, preiswerter und vor allem sauberes Wasser zum Schwimmen und Tauchen. Nicht so 'murky' wie die goanischen Gewaesser, wo man seine Fuss nicht sieht, wenn man im Meer steht...
Bin absichtlich nie nach Goa gegangen, obwohl ich schon ein paarmal in Indien war. Aus genau den von Ihnen vorgeführten Gründen, die im Lande ja "allgemein" bekannt sind... Und das mit Thailand. "Geheimtipp" lol. Da sind i.A. auch die Ballermänner und, früher, noch andere Gestalten. Aber letztere haben sich ja jetzt nach Kambodscha verkrümelt, nachdem die Thailändische Exekutive den gesetzlichen Kinderschutz einigermaßen Ernst nimmt... Gruß
shareman 30.01.2010
3. ?
Zitat von sysopGoa galt lange als Mekka für Partytouristen - doch Überfälle und Vergewaltigungen haben den Ruf des einstigen Hippie-Staats ruiniert. Die Regierung will nun gegensteuern. Der Plan: Frauen in Bikinis sollen nicht mehr für Goa werben. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,675046,00.html
gilt da jetzt auch die Scharia? oder die alte Macho-Regel: Frauen sind selbst schuld, dass sie vergewaltigt werden, wenn sie so freizügig rumlaufen? ist doch absurd!
HuFu 30.01.2010
4. Goa
Zitat von sysopGoa galt lange als Mekka für Partytouristen - doch Überfälle und Vergewaltigungen haben den Ruf des einstigen Hippie-Staats ruiniert. Die Regierung will nun gegensteuern. Der Plan: Frauen in Bikinis sollen nicht mehr für Goa werben. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,675046,00.html
Ich sage nur "Goa-Mucke".... bis heute immer noch mit der beste Techno-Stil. ;)
Sal_Paradies 30.01.2010
5. Goa
Zitat von SudamaFrauen werden in Goa regelmaessig vergewaltigt, ermordet und beseitigt. Nicht nur Weisse sondern auch Inderinnen, nur spricht man ueber die weniger, weil es eben nur indische Frauen sind. Menschen zweiter klasse. Glauben sie nicht. Dann kommen sie her, wenn sie Mut haben und sprechen sie mit den Leuten. Aber ansonsten ist es nett hier, wenn man Mann ist.... Schrecklich wird es immer um die Weihnachtszeit, wenn der Ballermann Mob aus England einfaellt. Der Anblick der Uebergewichtigen, roetlichen Endvierzigerin im Bikini auf dem Marktplatz verdirbt den Goanern die Laune . Mir auch. Vergewaltigung ist ein Ausdruck indischen Sexualgebahrens. Authorisiert durch Bollywood Werbung. Kaum ein Film in dem nicht die Vergewaltigungsscene ein Highlight fuer den sexuell frustierten Inder ist. Kaum eine Frau in Indien , die nicht Inzestgeschaedigt ist. Erzaehlen sie meiner Frau, mir natuerlich nicht. Ich bin ja Mann und nicht vertrauenswuerdig. Sado/Maso als taegliche Praxis auf allen Ebenen. Liebenswerte Leute die Goaner. Koennen ja nichts dafuer, das die Portugiesen hier 400 Jahre ihr Unwesen getrieben haben. Diese jungen Frauen sind auch selber Schuld, wenn sie in die Strandbar gehen und sich arglistig Drogen in den Drink schuetten lassen, und dann so dumm sind sich aus der Bar locken zu lassen um sich vergewaltigen zu lassen um sich dann auch noch wiederstandslos ertraenken zu lasssen oder vor den naechsten Zug werfen lassen..... Kein Witz. Das ist exact wie die hiesige Regierung und Presse diese Vorfaelle darstellt. Wird auch nie jemand verurteilt. Da ist immer jemand, der die richtigen Beziehungen hat und das noetige Kleingeld treibt dann schon die Familie des Taeters auf. Ist halt eine andere Kultur und wems nicht gefaellt der kann halt gehen , meint die Goanische Regierung. Und wenn der Tourismus nicht eine Haupteinnahmequelle waere, dann waere natuerlich alles viel einfacher.....aber so muss man sich halt mit dem Ballermann Mob , den niemand woanders haben will irgendwie arangieren... . Hippies? Meinen sie die mit den Blumen in den Haaren? Die sind jetzt alle in Geriatrischer Betreuung. Haben aber diese Jahr nochmal ein Veteranen Treffen geplantund sind aus dem jeweiligen Kuckucksnest abgehauen. Treffen sich Heute am Vollmond und wollen nochmal der alten Zeiten gedenken und ein bisschen Gitarre spielen.....Muss gleich los und mal schauen ob der 'Last Hippy Standing' auch kommt. Soll schon 85 sein. Schoenen Tag noch. Und bevor ichs vergesse. Mein Geheintip ist Thailand. Besseres Essen, Cleanere Hotels , keine sexuellen Probleme, preiswerter und vor allem sauberes Wasser zum Schwimmen und Tauchen. Nicht so 'murky' wie die goanischen Gewaesser, wo man seine Fuss nicht sieht, wenn man im Meer steht...
Welche Drogen haben Sie eigentlich genommen? Jedenfalls muss es ne Menge gewesen sein, um so viel wirres Zeugs von sich zu geben. Und wenn ich Ihre Äusserungen über Thailand lese, kann ich mir denken welcher Art "Tourismus" Sie sich wünschen. Ihnen ist schon bekannt, dass gerade dort massenweise Minderhährige zum Sex mit Touristen gezwungen werden?! Und jetzt gehen Sie bssser mal Ihren Rausch ausschlafen.. Sal_Paradies
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.