Mehr Service Ryanair führt festgelegte Sitzplätze ein

Wer fünf Euro zahlt, kann sich den Wunschplatz vorab aussuchen: Ab Februar will Ryanair die freie Sitzwahl beim Einsteigen abschaffen, die immer wieder zu chaotischen Szenen führte. Ohne Aufpreis ist es dann Glückssache, wo man den Flug verbringt.

  Ryanair-Maschine: Bald kein Chaos mehr beim Einsteigen?
DPA

Ryanair-Maschine: Bald kein Chaos mehr beim Einsteigen?


Hamburg - Die Neuerung ist eine Art Kulturwandel für den irischen Billigflieger Ryanair: Ab Februar 2014 bekommen Passagiere vorab einen Platz zugewiesen, wie Unternehmenschef Michael O'Leary mitteilte.

Die langen Schlangen und das Gedrängel, das bislang häufig beim Boarding herrschte, könnten damit eingedämmt werden. Oft führte die bislang übliche freie Platzwahl dazu, dass Familien oder Paare getrennt reisen mussten.

Für einen Aufpreis von fünf Euro kann künftig ein Wunschplatz reserviert werden, sagte O'Leary. Wer nichts extra zahlt, bekomme einen Tag vor dem Flug einen Sitz zugewiesen. Bislang war es für sieben Euro pro Platz möglich gewesen, einen Platz zu reservieren. Nach einem Gespräch mit Kunden über Twitter hatte O'Leary angekündigt, einige Abläufe zu überdenken und zunächst die Gepäckgebühr gesenkt.

Vorbild für Ryanair könnten TUIfly, Air Berlin und Condor sein, die gegen eine Gebühr eine Vorab-Sitzreservierung anbieten. Bei Germanwings gilt dasselbe in der günstigsten Buchungsklasse "Basic". Easyjet hatte bereits 2012 die freie Platzwahl abgeschafft.

Der harte Wettbewerb in Europa durchkreuzt die Gewinnpläne von Ryanair. Am Montag teilte der Billigflieger mit, der Überschuss dürfte im Ende März endenden Geschäftsjahr nur noch 500 bis 520 Millionen Euro erreichen. Trotz steigender Fluggastzahlen wäre dies weniger als die 569 Millionen Euro aus dem Vorjahr und weitaus weniger als von Analysten erwartet.

sto/AP/dpa

insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
horst87 04.11.2013
1. Service verbessern!
Vor allem sollte Ryanair seinen Service verbessern! Solange nichts schief geht und nur mit Handgepäck unterwegs ist, kann man Kurzstrecken damit fliegen. Ich habe es aber zB. dieses Jahr erlebt, dass während über 2h Warterei IM Flugzeug bis der Flug wegen Schneefalls abgesagt wurde keine Getränke verteilt wurden, obwohl es immer stickiger wurde. Dann wurden nach Absage die Passagiere dazu aufgefordert, das Flugzeug zu verlassen, im Flughafengebäude würden wir weitere Informationen erhalten. Da war allerdings niemand, was das Chaos im Flughafen noch vergrößerte. Als ich dann schließlich wieder zurück im der Stadt war und versuchte den Flug umzubuchen, kam früher oder später eine Fehlermeldung - es war unmöglich online umzubuchen. Die Alternativen waren dann völlig überteuerte Hotlines oder noch mal bis zum Flughafen zu fahren um dort umzubuchen. Dort ging es dann endlich für einen Flug eine Woche später.
Bürgerrechtler 04.11.2013
2. Schade!
Als Familie mit 2 Kindern und "Priority Boarding" bin ich noch nie so stressfrei, pünktlich und günstig geflogen wie mit dieser Fluggesellschaft von Hahn aus. Einfach nur fantastisch! Tja, dann wird's ja jetzt teurer werden...
nick999 04.11.2013
3.
Zitat von BürgerrechtlerAls Familie mit 2 Kindern und "Priority Boarding" bin ich noch nie so stressfrei, pünktlich und günstig geflogen wie mit dieser Fluggesellschaft von Hahn aus. Einfach nur fantastisch! Tja, dann wird's ja jetzt teurer werden...
Klar wird's teurer, denn das Klientel hat gewechselt. Mit seinem Boarding Konzept hatte Ryanair es früher geschafft, pro Maschine einen Flug mehr zu schaffen, weil die Maschine nur etwa 30 Minuten am Boden war. Wenn das heute nicht mehr geht, weil sich alle um die Plätze fetzen, kann Ryanair machen was es will, es wird teurer werden. Damit werden es sich immer mehr Kunden überlegen, ob sie von Frankfurt oder Hahn fliegen und ob sie in London oder in Stanstead ankommen wollen.
stepanus34 04.11.2013
4. Hilfe!!!
Jetzt helft mir mal bitte: Gabs das nicht schon immer? Habe jedes Mal wenn ich mit Ryanair flog nen Platz vorher zugewiesen bekommen, auch wenn ich bei der Bestellung auf die Platzreservierung verzichtete.
stepanus34 04.11.2013
5. Hilfe!!!
Jetzt helft mir mal bitte: Gabs das nicht schon immer? Habe jedes Mal wenn ich mit Ryanair flog nen Platz vorher zugewiesen bekommen, auch wenn ich bei der Bestellung auf die Platzreservierung verzichtete.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.