Britische Bahn Kein Zutritt für Schniefnasen

Wer in London hustend und schniefend in den Zug steigt, darf seine Bakterien in Zukunft nicht mehr ungehindert auf alle Sitzplätze verschleudern. Das britische Unternehmen c2c will so genannte "hustenfreie" Abteile einrichten – zum Schutz der Gesunden vor den Erkältungskranken.


London - Ein Fahrgast, der einmal herzhaft niest oder quer durchs Abteil hustet und seine Bazillen dabei ganz ungeniert an die Mitreisenden verteilt - diese Vorstellung war dem britischen Bahnunternehmen c2c ein Graus. Es sorgte sich um die Gesundheit seiner Kunden und fand schließlich eine Lösung. In allen Vorortzügen im Osten Londons soll ein entsprechendes Abteil eingerichtet werden, zu dem sichtlich erkältete Passagiere keinen Zutritt haben, heißt es in einem Bericht der Abendzeitung "Evening Standard". Die Idee soll bereits in der Vorweihnachtszeit umgesetzt werden und die ganze Schnupfen-Saison durch gelten, bis in den April hinein.

In der Chefetage von c2c ist man von dem Konzept überzeugt. Ein ranghoher Vertreter des Unternehmens sagte dem Blatt, er rechne damit, dass die Bakterien-freie Zone auf starken Zuspruch stoßen werde: "Wie oft wechseln Passagiere ihre Sitze, wenn ihr Nachbar zu husten anfängt. Und wer kann sie dafür schelten. Es gibt so viele gedankenlose Menschen, die mit ihren Bakterien hausieren gehen, statt zu Hause im Bett zu bleiben und sich auszukurieren."

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.