Computerchaos Weitere British-Airways-Flüge gestrichen

Nach dem Systemausfall bei British Airways soll sich der Flugplan langsam wieder normalisieren. Noch ist es aber nicht so weit: In London und Frankfurt kommt es auch am Sonntag zu Beeinträchtigungen.

Wartende Reisende am Flughafen Heathrow am Samstag
AFP

Wartende Reisende am Flughafen Heathrow am Samstag


Wegen eines gravierenden IT-Ausfalls bei British Airways sind auch am Sonntag noch Flüge der Linie am Frankfurter Flughafen abgesagt worden. Ein ankommender Flug um 9.40 Uhr sowie ein abgehender Flug um 7.15 Uhr seien gestrichen worden, teilte der Flughafenbetreiber Fraport mit.

Fünf weitere Maschinen nach London seien für den Tag geplant, außerdem sollten sechs Flugzeuge aus der britischen Hauptstadt in Frankfurt landen. Diese Flüge seien weiterhin im System eingetragen und nicht annulliert, sagte eine Flughafen-Sprecherin.

Eine schwere Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways weltweit beeinträchtigt. An den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick spielten sich am Samstag chaotische Szenen ab, nachdem die Airline alle weiteren Flüge für den Tag gestrichen hatte. Da am Montag in Großbritannien ein Feiertag ist, nutzen viele Briten das lange Wochenende zum Reisen. Auch in europäischen Städten gab es Verspätungen, etwa in Rom, Mailand, Malaga, Prag und Stockholm.

Probleme mit der Stromversorgung

Es gebe keine Hinweise darauf, dass die Störung durch einen Hackerangriff verursacht worden sei, erklärte die Fluggesellschaft. "Wir glauben, dass die Grundursache ein Problem mit der Stromversorgung war", sagte Airline-Chef Alex Cruz in einer Videobotschaft. IT-Fachleute des Unternehmens seien "unermüdlich" damit beschäftigt, das Problem zu lösen. Von der Panne waren auch die Unternehmens-Website und die Callcenter von British Airways betroffen.

Für Sonntag strebte die britische Airline eine langsame Normalisierung des Flugplans an. Doch noch ist es nicht so weit: Der Londoner Flughafen Heathrow teilte mit, es würden weitere Verspätungen und Ausfälle von Flügen erwartet. Passagiere, deren Flug am Samstag gestrichen worden sei, sollten sich nicht zum Flughafen begeben, sofern sie nicht bereits auf einen anderen Flug umgebucht worden seien.

"Wir beabsichtigen einen fast normalen Flugplan für Flüge von Gatwick und die Mehrheit des Angebots in Heathrow", teilte British Airways mit. Gleichwohl seien "Folgestörungen" möglich, da Flugzeuge und Besatzungen nicht an ihrer geplanten Position seien.

juh/dpa/Reuters/afp



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.