Randale auf "Carnival Legend" Passagiere prügeln sich auf Kreuzfahrtschiff

Aus der Kreuzfahrt im Südpazifik wurde nichts - stattdessen kam es zu einer Massenschlägerei. Dauer: 45 Minuten. 23 Passagiere mussten das Schiff bei einem Zwischenstopp verlassen.

Kreuzfahrtschiff "Carnival Legend"
REUTERS

Kreuzfahrtschiff "Carnival Legend"


Statt entspannt zehn Tage durch den Südpazifik zu schippern, haben sich Gäste an Bord des Kreuzfahrtschiffes "Carnival Legend" wüste Krawalle geliefert. Mehr als 30 Personen sollen sich nach Angaben des britischen "Guardian" am Freitag im Nachtclub des Schiffes geprügelt haben.

Federführend soll demnach eine italienische Großfamilie gewesen sein, die auf australische Reisende einschlug. Im Internet verbreiteten sich schnell Videos von dem Handgemenge.

Der Auslöser für die rund 45-minütige Massenschlägerei: Ein Passagier trat einem anderen auf dessen Flipflop-Sandale. Erst folgte ein Wortwechsel, dann kamen Fäuste und Füße zum Einsatz. Das herbeigeeilte Sicherheitspersonal löste den Schlagabtausch zwischen den rund 30 Amateurkämpfer unsanft auf.

Die übrigen Gäste versuchten währenddessen, sich in Sicherheit zu bringen. Ein 20-jähriger Mann rief in Panik seinen Vater auf dem Festland an: "Bitte Dad, ruf die Polizei an", sagte er nach Angaben der Radiostation 3AW.

Die kam dann auch, als das Schiff am Freitag in Eden an der Südküste von New South Wales einlief. 23 randalierende Mitglieder der Großfamilie mussten das Schiff verlassen. Mittlerweile ist die "Carnival Legend" mit den übrigen Passagieren wieder im Hafen von Melbourne angekommen.

dop

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.