SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

15. Februar 2013, 09:50 Uhr

"Carnival Triumph"

Havariertes Kreuzfahrtschiff erreicht US-Hafen

Fünf Tage war das riesige Schiff manövrierunfähig: Schlepper haben die "Carnival Triumph" in einen sicheren Hafen im US-Bundesstaat Alabama gebracht. Tausende Passagiere an Bord mussten zuletzt unter unhaltbaren hygienischen Bedingungen ausharren.

Washington - Erleichterung an Bord der "Carnival Triumph": Das havarierte US-Kreuzfahrtschiff hat mit knapp 3200 Passagieren am späten Donnerstagabend im Hafen von Mobile im US-Bundesstaat Alabama angelegt. Die Ankunft wurde im US-Kabelfernsehen live übertragen.

Eine Flottille von Schleppern hatte das Schiff dorthin gebracht. Die Aktion hatte sich zuletzt verzögert, weil die Taue eines der Schlepper gerissen waren und dieser ersetzt werden musste. Es werde mehrere Stunden dauern, bis alle Fahrgäste vom Schiff sind, sagte ein Vertreter der britisch-amerikanischen Reederei Carnival Cruise Lines.

Nach Berichten von Reisenden herrschten an Bord unhaltbare hygienische Bedingungen. Die Toiletten würden überquellen, Plastiktüten seien als Klo-Ersatz verteilt worden, Menschen müssten wegen des Gestanks in Gängen oder an Deck schlafen. Zudem gebe es nicht genug zu essen, zitierten US-Medien Passagiere.

Nachdem am Sonntag ein Brand im Motorraum den Antrieb der "Carnival Triumph" beschädigte hatte, hatte die US-Küstenwache das navigierunfähige Schiff tagelang über das Meer gezogen. Das Schiff hat neben 3200 Passagieren auch 1000 Crewmitglieder an Bord.

Nach dem Vorfall nahm die Reederei zwölf geplante Fahrten der "Triumph" aus dem Programm. Gerry Cahill, CEO von Carnival Cruise, hatte die Situation an Bord als "ohne Frage sehr herausfordernd" beschrieben. Die Reederei gehört der Carnival Corporation an, die schon im vergangenen Jahr durch das Unglück der "Costa Concordia" einen schweren Imageschaden hinnehmen musste.

sto/dpa/AFP

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH