Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Architektur in China: Das Runde muss jetzt wieder eckiger

China: Ende der Gaga-Architektur Fotos
AP

China verbietet den Bau bizarrer Gebäude: In den Metropolen soll nun Schluss sein mit kugelförmigen Hotels und Häusern in Teekannenoptik.

China ist bekannt für seine Gaga-Architektur. In den vergangenen Jahren wurden Gebäude eröffnet, durch die Drachen fliegen könnten. Oder Hotels, die an Kaubonbons oder Hufeisen erinnern. In der chinesischen Stadt Wuxi in der Provinz Jiangsu gibt es seit 2014 ein Ausstellungszentrum in Teekannenform, und in Huainan wurde ein Haus einem Piano nachempfunden.

Die chinesische Regierung verbietet nun Gebäude mit solch besonderen Formen. Sie sollen künftig nicht mehr gebaut werden, heißt es in einer neuen Direktive aus Peking. Urbane Architektur solle "angemessen, wirtschaftlich, nachhaltig und angenehm fürs Auge" sein - und damit im Kontrast stehen zu den "überdimensionierten und bizarren" Gebäuden, die in den vergangenen Jahren gebaut wurden.

jus

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 30 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
D_v_T 23.02.2016
Mir fällt sofort auch ein kreisrundes Hotel in Deutschland ein: Das Radisson Blu in Frankfurt. Die Beispiele aus China sehen im Vergleich zu diesem teilweise geradezu ästhetisch aus.
2. Wie schade......
cleopatralala 23.02.2016
....endlich mal kein quadratisch-praktisch-gut Einheitsbrei. Dieses Gebäude zu sehen ist noch ein Grund mehr für mich endlich mal nach China zu reisen.
3. Deutsche und Chinesen
Hoss_Cartwright 23.02.2016
passen deshalb so gut zusammen, weil sie Verordnungen lieben und daher die Architektur in beiden Ländern (bald) bis zum Erbrechen langweilig ist. In Deutschland ist es ja schon lange so - China war ein Hoffnungsschimmer.
4. So what ?
Mertrager 23.02.2016
Habe diese Bauten immer bewundert. Wenn China sich selbst um diese architektonischen Besonderheiten bringt, werden sie schon wissen warum. Kann aber sein, dasz ihnen das in ein paar Jahren leid tut. Ist sicher eine Frage der Kultur. Ich fand es aber interessant. Besonders wenn so ein Bau auch wirklich funktioniert, finde ich das nachahmenswert.
5. Auch wenn's Gaga sein sollte
mapcollect 23.02.2016
Die Chinesen trauen sich wenigstens was und haben Spass an neuen Dingen. Genau diese Eigenschaft wird sie zur nächsten Supermacht machen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 9.572.900 km²

Bevölkerung: 1367,820 Mio.

Hauptstadt: Peking

Staatsoberhaupt: Xi Jinping

Regierungschef: Li Keqiang

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia| China-Reiseseite


Fotostrecke
Sky Mile Tower: Öko-Wolkenkratzer für Tokio
Video-Spezial

China: Aufstieg zur Weltmacht


Reiseziele

Welche Weltregion interessiert Sie? Wählen Sie einen Kontinent oder ein Land:

Der benötigte Flash Player 8 wurde nicht gefunden. mehr...
Getty Images
Kontinent der Superlative: Hier sind die Berge am höchsten, die Riesenräder am größten und die Menschen am ältesten. Wie genau kennen Sie sich aus in der Welt der asiatischen Rekorde? Finden Sie es heraus im Reisequiz! !