Baustellen Bahnreisende müssen über Ostern mit Behinderungen rechnen

Frohe Ostern? Nicht unbedingt für Kunden der Deutsche Bahn. Der Konzern nutzt die Feiertage dazu, bundesweit sein Streckennetz auf Vordermann zu bringen. Über 200 Baustellen sorgen für Verspätungen und Zugausfälle.

Deutsche Bahn: Zahlreiche Baustellen beeinträchtigen den Reiseverkehr zu Ostern
REUTERS

Deutsche Bahn: Zahlreiche Baustellen beeinträchtigen den Reiseverkehr zu Ostern


Berlin - "Ostern ist etwas ganz besonderes" schreibt die Deutsche Bahn auf einem Plakat - und kündigt damit ein "frühlingshaftes Erblühen" ihrer Baustellen an. Bundesweit kommt es an über 200 Punkten zwischen dem 29. März und 1. April zu Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten. Die Folge sind längere Fahrtzeiten und Zugausfälle.

Für das Unternehmen ist der Termin der Bauarbeiten perfekt gelegt. Schließlich seien laut einer Mitteilung des Konzerns über die Osterferien kaum Pendler und Schüler auf den Schienen unterwegs, und auch der Güterverkehr finde an diesen Tagen nur eingeschränkt statt. Auch auf die Osterreisewelle habe man Rücksicht genommen. Mit den meisten Bahnreisenden sei am Gründonnerstag zu rechnen, zu einem Großteil der Behinderungen käme es deshalb erst ab Karfreitag.

Betroffen von den Bauarbeiten sind unter anderem die Strecken Hamburg-Hannover, Hamburg-Flensburg/Westerland, Berlin-Leipzig, Köln-Koblenz und München-Ingolstadt. Teilweise können sich Fahrzeiten um bis zu eine Stunde verlängern. Nach Angaben der Bahn seien die daraus resultierenden Behinderungen bereits in den Osterfahrplänen berücksichtigt.

dkr

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Robert_Rostock 27.03.2013
1.
Zitat von sysopREUTERSFrohe Ostern? Nicht unbedingt für Kunden der Deutsche Bahn. Der Konzern nutzt die Feiertage dazu, bundesweit sein Streckennetz auf Vordermann zu bringen. Über 200 Baustellen sorgen für Verspätungen und Zugausfälle. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/deutsche-bahn-behinderungen-durch-baustellen-zur-osterzeit-a-891201.html
Vielleicht hat ja SPON die grandiose, revolutionäre Idee, wie man Bauarbeiten am Schienennetz durchführt, ohne dass es zu Behinderungen kommt. Vielleicht hat ja SPON endlich die Methode erdacht, neue Gleise per Fingeschnipsen innerhalb eines Wimpernschlages zu erschaffen. Oder vielleicht soll die Bahn neben der bestehenden Strecke einfach parallel eine neue bauen und dann, wenn die fertig ist, die alte abreißen. Was war jetzt an den Argumenten der Bahn falsch? Oder soll die Bahn lieber ganz auf Reparaturen an den Gleisen verzichten?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.