Ausgebrannter ICE Bahn nimmt Zugverkehr zwischen Köln und Frankfurt wieder auf

Zwei Monate nach dem ICE-Brand bei Montabaur soll die Strecke Köln-Frankfurt ab Sonntag wieder zweigleisig befahren werden. Verspätungen sind trotzdem noch möglich.

ICE am Frankfurter Hauptbahnhof
DPA

ICE am Frankfurter Hauptbahnhof


Nach einem ICE-Brand vor zwei Monaten sollen ab Sonntag die Züge auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln wieder planmäßig rollen. Mit dem Fahrplanstart in den frühen Morgenstunden werden die Bahnen auf dem Streckenabschnitt bei Montabaur wieder auf zwei Gleisen fahren, teilte eine Bahnsprecherin mit.

Allerdings könnten die Züge in dem Bereich vorerst nur mit gedrosseltem Tempo fahren. Es seien daher Verspätungen möglich. Anfang Dezember rolle der Verkehr wieder komplett uneingeschränkt, hieß es in einer Pressemitteilung der Bahn. Bis dahin könnten Restarbeiten noch zu Fahrzeitverlängerungen von wenigen Minuten führen.

In einem fahrenden ICE war am 12. Oktober ein Feuer ausgebrochen. Zu dem Zeitpunkt waren über 500 Menschen an Bord, alle wurden gerettet. Fünf von ihnen erlitten leichte Verletzungen. Das Feuer zerstörte den Zug und beschädigte die Gleise auf rund 60 Metern in Fahrtrichtung. In der Gegenrichtung gab es Schäden auf einer Länge von 14 Metern.

Wie hoch die Kosten für die Reparaturen sind, teilte die Bahn nicht mit. Auch die Brandursache ist noch unklar. "Die Ermittlungen dauern weiter an", sagte die Sprecherin.

kry/dpa



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rainerwäscher 16.11.2018
1. Unverständlich
Man kann es nicht verstehen, warum es zwei Monate dauert, die Strecke wieder herzurichten und dann noch nicht einmal vollständig, so dass man dort noch mit reduzierter Geschwindigkeit fahren muss. Öffentliche Baustelle mit zwei Mann mit Halbtagsstellen?
investor3000 16.11.2018
2. Das grenzt schon an Sabotage der Bahn
2 Monate für 60m Neubau? Das grenzt schon an Sabotage der Bahn. Wer ist der Haupt-Profiteur und sehr sehr einflussreich? Das kann sich ja jeder selber ausmalen. Ich hätte auch noch beliebig viele andere Indizien.
quasi2000 16.11.2018
3. 2 Monate
Entschuldigung, aber seit dem 12.10. sind doch keine 2 Monate vergangen?
Frau Augstein 16.11.2018
4. Alles halb so lang, liebe Kommentatoren.
Am Sonntag ist der 18.11. - der Brand war am 12.10. Das sieht eher nach einem Monat aus. Ich habe dann mal den ganzen Artikel gelesen. Dann ist es mir auch aufgefallen. War der Autor das nichtgemerkt hat? - Schleierhaft. Ansonsten: Klar dauert so was. Zunächst wird jeder Schotterstein umgedreht, um die Brandursache zu finden. Erst nachdem das abgeschlossen ist, wird untersucht, wie groß der Schaden am Gleisbett ist. Dann wird ausgetauscht und erneuert. Dafür ging's doch eigentlich ganz flott.
hermann gottschewski 16.11.2018
5. Auch eingleisig
Auch eingleisig ist der ICE halt noch so schnell, dass er vom 12. 10. bis zum 18. 11. zwei Monate schafft.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.