Deutsche Bahn: Platzreservierung wie im Flugzeug

Die Deutsche Bahn plant eine Reservierung des Wunschplatzes über das Internet. Kunden sollen zukünftig genau bestimmen können, wo sie im Zug sitzen. Wann der neue Service kommt, ist unklar: Es gibt Probleme bei der Umsetzung.

ICE am Bahnsteig: Die Suche nach dem reservierten Sitzplatz beginnt Zur Großansicht
REUTERS

ICE am Bahnsteig: Die Suche nach dem reservierten Sitzplatz beginnt

Düsseldorf - Die leidige und meist stressige Suche nach dem reservierten Platz hat wohl bald ein Ende. Künftig können Bahnkunden schon vor Betreten des Zuges wissen, wo genau sich Sitz befindet. Dieser soll schon bei der Online-Buchung der Reservierung exakt wählbar sein.

"Wir planen, dass Bahnreisende möglichst noch in diesem Jahr ihren Wunsch-Sitzplatz über das Internet reservieren können", sagte der Chef des Onlinevertriebs der Bahn, Mathias Hüske, dem Magazin "Wirtschaftswoche". Bislang können Kunden bei der Bahn grobe Wünsche äußern: Großraum mit und ohne Tisch oder Abteil, Handy- oder Ruhezone, Fenster oder Gang.

Wer seinen Platz im Internet reserviert, soll künftig stattdessen den exakten Platz auswählen können. Damit könnten Kunden etwa einen Platz in Fahrtrichtung wählen oder entscheiden, ob sie nahe an den Türen oder lieber in der Mitte des Wagens sitzen wollen. Der Preis für eine Reservierung soll weiter bei vier Euro liegen.

Ob diese genaue Platzwahl auch an Fahrkartenautomaten möglich sein wird, konnte ein Sprecher der Bahn auf Anfrage zunächst nicht sagen. Probleme bereiten dem Unternehmen laut "Wirtschaftswoche" derzeit noch die verschiedenen Zugtypen, deren Innenausstattung sehr unterschiedlich sei

dkr/afp/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 57 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wetten, dass...
Muddern 10.03.2012
...die Reservierung demnächst pro Zug und Strecke 10 Euro kostet?
2. Jetzige Reservierung
radmaulwurf 10.03.2012
Zitat von sysopDie Deutsche Bahn plant eine Reservierung des Wunschplatzes über das Internet. Kunden sollen zukünftig genau bestimmen können, wo sie im Zug sitzen. Wann der neue Service kommt, ist unklar: Es gibt Probleme bei der Umsetzung. Deutsche Bahn: Platzreservierung wie im Flugzeug - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Reise (http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,820507,00.html)
Mir würde schon reichen, wenn die jetzigen Reservierungen sicher wären und nicht immer wieder der Wagen XY fehlt, oder wegen Verspätung eines Zuges der Anschluss samt Reservierung verpasst wird usw. Da sind 4 Euro für nichts auch schon zu viel.
3.
pepito_sbazzeguti 10.03.2012
Zitat von sysopWann der neue Service kommt, ist unklar: Es gibt Probleme bei der Umsetzung. Deutsche Bahn: Platzreservierung wie im Flugzeug - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Reise (http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,820507,00.html)
Probleme bei der Umsetzung eines geplanten Projekts sind die Regel bei der Bahn. Bei einer reibungslosen Umsetzung würde meine Verblüffung keine Grenzen kennen.
4. Unwohlsein
lomert 10.03.2012
Zitat von sysopDie Deutsche Bahn plant eine Reservierung des Wunschplatzes über das Internet. Kunden sollen zukünftig genau bestimmen können, wo sie im Zug sitzen. Wann der neue Service kommt, ist unklar: Es gibt Probleme bei der Umsetzung. Deutsche Bahn: Platzreservierung wie im Flugzeug - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Reise (http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,820507,00.html)
Die Verkomplizierung und Bürokratisierung für fast alle mit verbundener Provitmaximierung für wenige in unserem Alltag schreitet anscheinend unaufhaltbar voran. Der unmündige Bürger muss und will beschäftigt sein um nicht auf dumme Gedanken zu kommen angesichts der immer regideren Umverteilung. Wer mit dieser Art der Moderne nicht Schritt halten kann oder will, wird zum doppelten Looser. Immer mehr Menschen wird es unwohl, wenn sie an ihre oder die Zukunft im Allgemeinen denken. In Zukunft wird es besser, das war einmal !
5. Unser Reisereisebüro kann es schon
ali.wie.brecht 10.03.2012
Als ich kürzlich Bahnfahrkarten in unserem Reisebüro gekauft habe, konnte ich dort schon die Plätze aussuchen. Schön wenn es das auch für alle im Internet gibt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Aktuell
RSS
alles zum Thema Reisen per Bahn
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 57 Kommentare
+++ LESERAUFRUF +++
Versprecher bei Durchsagen, skurrile Mitreisende, Situationskomik im Abteil - so manche Bahnfahrt sorgt bei Fahrgästen für Erheiterung. Was haben Sie auf Fahrten im In- und Ausland erlebt?
Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen - und mailen Sie sie an spon_reise@spiegel.de, Betreff: Bahn-Anekdoten.

Eine Auswahl der Einsendungen wird bei SPIEGEL ONLINE veröffentlicht.

Getty Images
Wissen Sie, was ein Bahn-Kuss ist? Wie pünktlich ein Shinkansen ist? Und ob die Deutsche Bundesbahn wirklich mit Mondstaub zu scherzen wagte? Allerhöchste Eisenbahn für das SPIEGEL-ONLINE-Quiz. Volldampf voraus!