Von Paris bis Peking Die beliebtesten Museen der Welt

Mona Lisa und Venus von Milo haben ihren Reiz noch nicht verloren: Der Louvre steht wieder an der Spitze der meistbesuchten Museen der Welt. Das Ranking.

Getty Images

Für kurze Zeit hatte das Chinesische Nationalmuseum den Titel des beliebtesten Museums der Welt inne. Doch dann übernahm wieder der Pariser Louvre: Nach einem Besuchereinbruch im Jahr 2016 strömten im vergangenen Jahr wieder 8,1 Millionen Gäste in das Kunstmuseum, das so berühmte Werke wie die Mona Lisa von Leonardo da Vinci und die Venus von Milo beherbergt.

Ansonsten wird die Top-20-Liste des "Museum Index", der von der Künstlervereinigung TEA und der Unternehmensberatung Aecom erstellt wird, von Häusern in den USA und China dominiert. 2017 wollten acht Millionen Besucher das Pekinger Nationalmuseum sehen, sieben Millionen jeweils das Luft- und Raumfahrtmuseum in Washington und das Metropolitan Museum of Art in New York. Insgesamt interessierten sich 2017 108 Millionen Gäste für die Top-Museen, 0,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Fotostrecke

21  Bilder
Ranking: Die 20 beliebtesten Museen der Welt

Am stärksten nahm der Besucherzuspruch in Asien zu: Die Top 20 des Kontinents erlebten 13,3 Prozent mehr Gäste, während sich die Euphorie über Gemälde und Artefakte in Europa und den USA in Grenzen hielt. Dort verzeichneten die jeweils besucherstärksten 20 Museen nur ein Plus von 1,1 Prozent beziehungsweise 1,0 Prozent.

Die beliebtesten Museen der Welt

Rang Museum Art Stadt Land
1 Louvre Kunst Paris Frankreich
2 Chinesisches Nationalmuseum Geschichte Peking China
3 National Air and Space Museum Wissenschaft Washington USA
3 Metropolitan Museum of Art Kunst New York USA
5 Vatikanische Museen Kunst Vatikanstadt
6 Shanghai Science & Technology Museum Wissenschaft Shanghai China
7 National Museum of Natural History Wissenschaft Washington USA
8 British Museum Geschichte London Großbritannien
9 Tate Modern Kunst London Großbritannien
10 National Gallery of Art Kunst Washington USA
11 National Gallery Kunst London Großbritannien
12 American Museum of Natural History Wissenschaft New York USA
13 Nationales Palastmuseum Geschichte Taipei Taiwan
14 Natural History Museum Wissenschaft London Großbritannien
15 Ermitage Kunst Sankt Petersburg Russland
16 Chinesisches Wissenschafts- und Technologiemuseum Wissenschaft Peking China
17 Reina Sofía Kunst Madrid Spanien
18 National Museum of American History Geschichte Washington USA
19 Victoria and Albert Museum Design London Großbritannien
20 Centre Pompidou Kunst Paris Frankreich

Auch 2017 haben neue große Museen eröffnet, darunter der Louvre Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In Europa gehören das Museé Yves Saint Laurent in Paris (mit Zweigstelle in Marrakesch), das Museum Barberini in Potsdam, das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig dazu.

abl

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lupo62 22.05.2018
1.
Der Louvre im Sommer hat den Charme einer überfüllten Bahnhofshalle. Ich rate dringend zu einem Besuch außerhalb der "Hauptverkehrszeiten". Außerdem sollte man sich vorher überlegen, was man sehen will.
kastor1963 22.05.2018
2. Das wichtigste Museum allgemein wurde vergessen
Das Akropolis Museum in Athen ist eines der modernsten in der ganzen Welt aber ist nicht auf der Liste. Es geht glaube ich nur um wie viele Eintrttskarten verkauft werden und nicht wie wichtig die Austellung ist
kopfball123 22.05.2018
3. Besucherrekorde...
... ab jetzt immer in Asien, einfach weil es dort viele Menschen gibt. Ob die Qualität der Museen gut ist wird in keinem Wort erwähnt daher ist das Ranking wertlos. Irgendwie werden so Besucherstatistiken immer uninteressanter.
Alfred 23.05.2018
4. 2.
Der weit ueberwiegendeTeil des Louvre kommt mir vor wie ein Samelsurium von Ramsch wo man nicht wusste wohin damit.
5b- 23.05.2018
5. Besuch ist nicht gleich Liebe
Man sollte es nicht „beliebteste“ sondern „meistbesuchte“ Museen nennen. Das von mir am meisten (aber nicht wirklich) ge- oder beliebte Museum ist eines in meiner Nähe. Von meinem Besuch am Louvre ist keine Liebe rumgekommen. Es hat mich nicht geliebt und ich es nicht. Ich erinnere mich an Stellen, die weniger wie ein Museum und mehr wie ein Bahnhof anmuteten: große Fläche, viel Menschen und hier und da hingeklatschte Kunst. Ein Museum der Naturkunde, Geschichte, Archäologie oder Astronomie sind wesentlich interessanter. Es wird schwierig sein Museen nach Beliebtheit hierarchisch zu ordnen. Das Problem ist das Publikum. Man kann Beliebtheit bei Anwohnern, Staatsbürgern oder Ausländern nicht in einen Topf werfen. Welche Liebe zählt mehr? Der Anwohner, der seit seiner Kindheit jährlich ins Museum geht und wirklich eine Bindung zu ihm hat kann man nicht mit dem Tourist, der viel Geld ausgegeben hat um bloß in die Nähe gekommen zu sein, vermengen. Solch detaillierte Daten könnte man höchstens für eine Handvoll der größten Museen der Welt erheben und hätte dennoch keine Basis um eine fundierte Aussage treffen zu können. Was man gut erheben kann, sind verkaufte Eintrittskarten. Man muss beachten, dass diese nicht komplett deckungsgleich mit den Besuchern sind, da ein Besucher mehrmals kommen kann.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.