Spanische Küche El Celler de Can Roca ist bestes Restaurant der Welt

Drei Jahre lang war das Noma in Kopenhagen die Nummer eins unter den 50 besten Restaurants weltweit. Jetzt musste der dänische Koch die Krone abgeben. Sein Nachfolger: das spanische El Celler de Can Roca der Roca-Brüder. Auch ein deutsches Haus ist unter den Top Ten.

DPA

Das Noma ist vom Thron gestoßen. Drei Jahre lang konnte Chefkoch René Redzepi mit seinem Menü aus lokalen Produkten die Branche überzeugen, im besten Restaurant der Welt zu essen. Jetzt ist das Kopenhagener Haus auf Platz zwei gerutscht. Sieger im diesjährigen Top-50-Ranking des "Restaurant Magazine" ist das El Celler de Can Roca in Girona. Seit 2011 auf Platz zwei, lauerte es schon auf die Spitzenposition.

"Die Roca-Brüder haben internationales Ansehen durch ihre Kombination aus katalanischen Gerichten, innovative Techniken und ihre leidenschaftliche Gastfreundschaft gewonnen", sagten die Organisatoren bei der Preisverleihung in London und lobten Joan, Jordi und Josep Roca für ihre Königskrabben-Variation. Das Ranking wird seit 2002 auf Basis der Stimmen der The Diners Club Word World's 50 Best Restaurants Academy erstellt. Ihr gehören rund 900 Führungskräfte der Restaurantbranche an.

Mit dem Roca-Restaurant ist wieder Spanien auf dem Siegerplatz. Das Noma hatte 2010 die Molekularküche von El Bullí in Roses verdrängt. Das Restaurant von Ferran Adrià ist allerdings seit zwei Jahren geschlossen. Jetzt sind gleich zwei weitere spanische Küchen unter den Top Ten des britischen Magazins: das Mugaritz (Platz 4) und das Arzak (8), beide in San Sebastián.

Auch ein deutsches Restaurant schaffte es dieses Jahr in die Top Ten: Das Vendôme im Schlosshotel Bensberg katapultierte sich auf Platz 10 von Platz 23 im Vorjahr. Joachim Wissler in Bergisch Gladbach sei Vorreiter der Neuen Deutschen Küche, die sich vom französischen Einfluss lösen wolle, urteilte das Magazin. Hier träten deutsche Zutaten und Traditionen in den Vordergrund, oft auf eine höchst technische, avantgardistische Art. Sven Elverfeld vom Aqua in Wolfsburg erreichte den 30. Platz; das Steirereck von Heinz Reitbauer in Wien kam auf Rang 9.

In den Top 50 konnten die USA und Frankreich jeweils mit sechs Restaurants glänzen. Das Eleven Madison Park von Daniel Humm in New York (5) und Thomas Kellers Per Se in New York (11) sind die besten US-amerikanischen, L'Arpège in Paris (16) und Le Chateubriand (18), beide Paris, die besten französischen Häuser. Unter den asiatischen Restaurants ist das Narisawa in Tokio auf Platz 20 das beste.

Die besten Restaurants der Welt

Platz Restaurant Stadt Land
1 El Celler de Can Roca Girona Spanien
2 Noma Kopenhagen Dänemark
3 Osteria Francescana Modena Italien
4 Mugaritz San Sebastián Spanien
5 Eleven Madison Park New York USA
6 D.O.M. São Paulo Brasilien
7 Dinner by Heston Blumenthal London Großbritannien
8 Arzak San Sebastián Spanien
9 Steirereck Wien Österreich
10 Vendôme Bergisch-Gladbach Deutschland

Quelle: www.theworlds50best.com

abl/Reuters

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fiutare 30.04.2013
1. Molekular Küche nein danke
Bratkartoffeln bitte.
bob27.3. 30.04.2013
2. :-)
Zitat von fiutareBratkartoffeln bitte.
..aber in gasform an bärlauchvanilletextura:-)
f._aus_kleefeld 30.04.2013
3. 5 Sterne für Mutti ;-)
Bestes Restaurant der Welt ist bei Muttern! Die Nr. 1 seit fast 60 Jahren...
discuss 30.04.2013
4. Köche
Immer wieder erhellend, dass unsere omnipräsenten Superköche a la Schuhbeck und Co. international keine Rolle spielen. Bei Schuhbeck essen ist wie Gucci tragen. Sieht gut aus und ist auch nicht schlecht. Handwerklich ist alles gut aber man muss wissen, dass Gucci ebenso wenig in Italien produziert wird wie Schuhbeck noch im eigenen Restaurant kocht. Das Preis-Leistungsverhältnis ist natürlich überzogen wenn man nicht bereit, ist für den Namen zu bezahlen.
zufriedener_single 30.04.2013
5. Und Japan?
Die besten Restaurants der Welt gibt es übrigens in Japan. Da gibt es Restaurants, deren Besitzer eine Sternevergabe bzw. Nennung im Michelinguide ganz bewusst ablehnen. Drei Sterne wären ihnen sicher. Aber das ist nicht wichtig. :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.