Flugsicherheit EU-Kommission streicht alle indonesischen Airlines von schwarzer Liste

Ab sofort dürfen Flugzeuge aller indonesischen Airlines wieder EU-Länder ansteuern. Sie sind von der schwarzen Liste gestrichen. Zuvor war es nur wenigen Gesellschaften des Landes, wie etwa Garuda, erlaubt, in Europa zu landen.

Flugzeug von Garuda Indonesia
REUTERS

Flugzeug von Garuda Indonesia


Alle indonesischen Fluggesellschaften sind nach einer Entscheidung der EU-Kommission ab sofort wieder für den Flugverkehr in der EU zugelassen. Bei Überprüfungen in dem südostasiatischen Land seien weitere Verbesserungen der Sicherheitslage festgestellt worden, teilte die Brüsseler Behörde mit.

Deshalb seien sie von der EU-Flugsicherheitsliste gestrichen worden. Auf dieser "schwarzen Liste" werden Airlines geführt, die wegen Sicherheitsbedenken mit Flugverboten oder Betriebsbeschränkungen belegt worden sind.

"Dies stellt unter Beweis, dass sich harte Arbeit und enge Zusammenarbeit auszahlen", sagte EU-Verkehrskommissarinn Violetta Bulc. 2007 waren alle indonesischen Airlines wegen Sicherheitsbedenken auf die "schwarze Liste" gesetzt worden. Nur sieben - darunter Garuda Indonesia und Ekspres Air - wurden bereits in den vergangenen Jahren wieder gestrichen.

Derzeit wird nach Angaben der EU-Kommission 119 Fluggesellschaften der Betrieb im EU-Luftraum untersagt. Darunter sind vor allem Airlines mit Sitz in afrikanischen Ländern, aber auch Kirgistan und Nepal.

abl/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.