Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Flugabsage wegen Vulkanasche: Airlines müssen Ticketpreis zurückzahlen

Geld zurück bei Vulkanausbruch: Passagieren, deren Flüge wegen der Eruption auf Island annulliert wurden, wird der Ticketpreis erstattet. Anspruch auf Schadensersatz haben sie allerdings nicht.

Wiesbaden - Die von den Flugverboten in Nord- und Westeuropa betroffenen Passagiere können von ihren Fluggesellschaften den kompletten Ticketpreis zurückfordern. Alternativ besteht ein Anspruch auf die kostenlose Umbuchung auf einen anderen Flugtermin, erläuterte der Reiserechtler Holger Hopperdietzel aus Wiesbaden dem dpa-Themendienst.

Von den Flugverboten betroffen waren am Donnerstag vor allem Reisende mit Zielen in Skandinavien und auf den britischen Inseln. Dort sorgte Vulkanasche in der Luft für die Schließung von Flughäfen sowie des gesamten norwegischen Luftraums. Die Asche stammt von dem auf Island ausgebrochenen Vulkan am Eyjafjallajökull-Gletscher.

Die Fluggesellschaften müssten betroffenen Passagieren auf ihren Wunsch hin den kompletten Ticketpreis inklusive Steuern und Gebühren zurückzahlen, erklärte Hopperdietzel.

Einen darüber hinaus gehenden Schadensersatz, wie er in der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 bei Annullierungen vorgesehen ist, gebe es für Reisende dagegen nicht: Bei einer Schließung von Flughäfen oder des gesamten Luftraums könne sich eine Fluggesellschaft von ihrer Schadensersatzpflicht entlasten.

abl/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Was soll hier diskutiert werden?
aggroberliner36 15.04.2010
Dass die Ticketkosten erstatten werden müssen halte ich in diesem Fall für nicht nachvollziehbar - die Airlines können nix für die Flugannullierungen durch den Vulkanstaub. Kulanz okay aber verpflichtent nein.
2. Titel verweigert!
DanielaMund, 15.04.2010
Zitat von aggroberliner36Dass die Ticketkosten erstatten werden müssen halte ich in diesem Fall für nicht nachvollziehbar - die Airlines können nix für die Flugannullierungen durch den Vulkanstaub. Kulanz okay aber verpflichtent nein.
Der Airline sind ja die Kosten für den Flug nicht entstanden, da der Flieger nicht abgehoben ist. Leistung nicht erbracht -> kein Geld vom Kunden. Aber da die Airlines ja nichts für den Ausfall können, werden keine Schäden wie "entgangene Urlaubsfreuden" ersetzt.
3. ...
Celegorm 15.04.2010
Zitat von aggroberliner36Dass die Ticketkosten erstatten werden müssen halte ich in diesem Fall für nicht nachvollziehbar - die Airlines können nix für die Flugannullierungen durch den Vulkanstaub. Kulanz okay aber verpflichtent nein.
Ein relativ seltsames Rechtsverständnis. Da möge mich eine juristische Fachperson korrigieren, aber m.E. stellt ein Flugticket gewissermassen ein Beförderungsvertrag dar. Ist der Dienstleister also nicht in der Lage, diesen zu erfüllen, erscheint mir die Rückzahlung der Kosten eine logische Konsequenz.
4. Es soll vorkommen,
Gandhi, 15.04.2010
Zitat von aggroberliner36Dass die Ticketkosten erstatten werden müssen halte ich in diesem Fall für nicht nachvollziehbar - die Airlines können nix für die Flugannullierungen durch den Vulkanstaub. Kulanz okay aber verpflichtent nein.
dass jemand fuer 2 bis drei Tage irgendwo hin fliegen wollte. Und nun sollen Hin- und Rueckflug wohlmoeglich am gleichen Tag ueber due Buehne gehen? Merken Sie was? Nicht jeder kann einfach verschieben. Wieso sollte die Fluggesellschafte das Geld bei nicht geleisteter Leistung einbehalten duerfen? Ich fliege naechste Woche wieder einmal nach Europa. Im Dezember wurde ich ein Opfer des Winters. Haette ich heute fliegen wollen, dann waere mein Flug ausgefallen. Mir ist aber auch aufgefallen, dass Fluege von hier nach Zuerich gestrichen wurden, obwohl Zuerich kaum dicht gemacht werden wird (laut CH-Nachrichten). Einige Fluggesellschaften nutzen die Asche, um Fluege abzusagen, damit sie nicht halbleer fliegen. Sie sparen also sogar Geld.
5. Klimaschützer
Arthi, 16.04.2010
Die Isländer machen wenigstens effektiv etwas gegen die Klimaerwärmung :) Wenn der Vulkan noch monatelang immer wieder Aschewolken ausspuckt, fliegt vielleicht bald überhaupt kein Flieger mehr und das Klima kühlt sich ab. Nach Italien gehts dann wieder im VW Käfer mit Anhänger ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Michael Martin in Island: Geländewagen-Tour zum Krater

Karte

Eyjafjallajökull-Gletscher

Größere Kartenansicht
Fotostrecke
Island: Vulkanausbruch am Gletscher