Neuer Flughafen im Himalaya Abheben mit Achterbahnfeeling

Manche Flugzeuglandungen wird man nie vergessen - etwa auf der kurzen Piste von Lukla in Nepal. Oder die in über 3200 Meter Höhe in Leh in Nordindien. Ein weiterer spektakulärer Airport ist nun in Sikkim eröffnet worden.

Rajiv Srivastava/ imazinindia.com

Er ist nicht der höchste Flughafen der Welt (das ist der Daocheng Yading Airport in China auf 4411 Meter). Und doch ist der in dieser Woche eröffnete Pakyong-Flughafen bei Gangkok in Sikkim besonders: Für die 30 Meter breite und 1700 Meter lange Piste mussten Dutzende Meter Erdreich aufgeschüttet werden, und umgeben ist der in 1400 Meter Höhe gelegene Airport von grandiosen Himalaya-Gipfeln und tiefen Tälern.

Mit der Eröffnung des etwa 60 Millionen Euro teuren Airports ist der indische Bundesstaat zum ersten Mal direkt mit dem Flugzeug zu erreichen: Bisher war es eine mühsame Fünf-Stunden-Fahrt, bis Gangkok vom etwa 130 Kilometer entfernten Bagdogra-Flughafen in Nordwestbengalen erreicht werden konnte. Nun sind es nur noch 35 Kilometer vom Flugzeug bis in die Hauptstadt von Sikkim. Mit der verbesserten Infrastruktur sollen auch mehr Touristen in das abgeschiedene südliche Himalaya gelangen.

"Sikkim ist ein beliebtes Touristenziel", sagte Indiens Premierminister Narendra Modi bei der Eröffnung am Montag. "Sobald der Flughafen in Betrieb gegangen ist, wird die Zahl der Besucher steigen. Der neue Airport wird außerdem Arbeitsplätze für die Jugend und auch in Hotels, Gästehäusern, Restaurants und bei Tourveranstaltern schaffen." Der Airport, der nur 60 Kilometer entfernt von der chinesischen Grenze liegt, gilt auch als militärstrategisch wichtig.

Sikkim, das heute an Westbengalen, Nepal, Tibet und Bhutan grenzt, war über Jahrhunderte ein Königreich und ist seit 1975 ein indischer Bundesstaat. Bekannt ist die Region durch Trekkingmöglichkeiten zwischen den 28 Gipfeln, 21 Gletschern und mehr als 200 Seen und für ihre buddhistischen Klöster und Hindutempel. Zudem liegt Indiens höchster Berg, der Kangchendzönga (8586 Meter) auf der Grenze zu Nepal.

Indiens größter Billigflieger, SpiceJet, wird ab 8. Oktober Verbindungen nach Kolkata und Guwahati anbieten, die 1,5 und eine Stunde dauern. Bhutans Airline Druk Air plant, ab 1. Januar 2019 Flüge nach Paro anzubieten. In dem 2380 Quadratmeter großen Terminal können bis zu hundert Passagiere abgefertigt werden.

abl



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
taglöhner 28.09.2018
1. Warum in die Ferne schweifen
Alles Kinderkram gegen den Altiport Courchevel.
katjastorten 29.09.2018
2. Himalaya
Ich kann die Region jedem für einen Traumurlaub empfehlen. Eine Reise wie ins Märchenland. Ich freu mich sehr über diesen strategisch gut gelegenen Flughafen!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.