Weltweite Verspätungen Jedes vierte Flugzeug landet unpünktlich

Air China, Etihad, Emirates, British Airways: Das sind die größten Trödler unter den Fluglinien. Dies geht laut "Wirtschaftswoche" aus einer US-Erhebung hervor. Weltweit kommt jedes vierte Flugzeug zu spät. Am pünktlichsten sind die Billigflieger.

Anzeigetafel in Berlin-Schönefeld: Bitte warten
DPA

Anzeigetafel in Berlin-Schönefeld: Bitte warten


Düsseldorf - Wer fliegt, braucht Geduld: Im ersten Halbjahr 2013 waren rund 25 Prozent aller Flüge weltweit eine Viertelstunde oder mehr verspätet. Das berichtet die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf eine Auswertung des US-Statistikunternehmens Flightstats. Hauptgründe seien die Zunahme des weltweiten Flugverkehrs und knappere Ressourcen auf vielen Flughäfen. Insgesamt hätten sich 1,1 Millionen Verbindungen mit bis zu 250 Millionen Passagieren verspätet.

Dem Bericht zufolge hat Air China mit 40,6 Prozent den höchsten Anteil unpünktlicher Flüge weltweit, gefolgt von Etihad (Abu Dhabi) mit 35,9 Prozent und Emirates (Dubai) mit 33,5 Prozent. In Europa hat demnach British Airways die meisten Probleme mit Verspätungen: 29,6 Prozent aller Flüge der Briten waren im ersten Halbjahr zu spät dran. Es folgt Air France/KLM mit einem Verspätungsanteil von 20,8 Prozent knapp vor der Lufthansa Group mit 20,0 Prozent.

Die Lufthansa-Gruppe kam der Auswertung zufolge im ersten Halbjahr auf insgesamt 64.752 verspätete Flüge. Unter den Lufthansa-Töchtern war Austrian mit 15 Prozent verspäteten Landungen am pünktlichsten, gefolgt von der Lufthansa selbst mit 18 Prozent. Swiss war mit gut 22 Prozent unpünktlicher Landungen das Schlusslicht. Konkurrent Air Berlin kam im ersten Halbjahr auf 18,3 Prozent Verspätungsanteil.

Deutlich besser als die großen Airlines schnitten in Sachen Pünktlichkeit die Billigflieger ab. Sie fliegen meist von kleinen Flugplätzen mit genügend Kapazitäten und bieten vorwiegend Direktverbindungen an, so dass die Flugzeuge nicht auf Anschlussflüge warten müssen. Das erkläre, dass Easyjet nur einen Verspätungsanteil von 13,0 Prozent ausweise, hieß es in dem Bericht. Ryanair hat demzufolge den Top-Wert von 8,0 Prozent erreicht.

sha/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
privado 11.08.2013
1. Äpfel mit Birnen
Hier werden doch Äpfel mit Birnen verglichen. Easyjet und Ryanair bedienen überwiegend europäische Städte und kleinere Flughäfen mit weniger Flugaufkommen. Die anderen genannten Airlines nutzen die Hubs in den Metropolen und bedienen oft Langstrecken. Übrigens: auf der Langstrecke kommen Flieger auch einmal eine halbe Stunde früher an.
Joachim Baum 11.08.2013
2.
Angedeutet hat es ja der Beitrag, aber offen ausgesprochen nicht. Die infrastrukturellen Gegebenheiten der meisten Großflughäfen sind an den Grenzen ihrer Belastbarkeit, wenn nicht gar schon weit jenseits. Für verspätete Abflüge sind die Carrier eigentlich nicht verantwortlich, allenfalls in ihren Versprechungen mehr und mehr Verbindungen anzubieten, ohne auf die gegebenen Zustände am Boden Rücksicht zu nehmen.
THINK 11.08.2013
3. positiv denken
Zitat von sysopDPAAir China, Etihad, Emirates, British Airways: Das sind die größten Trödler unter den Fluglinien. Dies geht laut "Wirtschaftswoche" aus einer US-Erhebnung hervor. Weltweit kommt jedes vierte Flugzeug zu spät. Am pünktlichsten sind die Billigflieger. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/flugzeug-verspaetungen-international-air-china-vorn-a-915938.html
Besser unpünktlich landen als garnicht !
sunnyberlin73 11.08.2013
4. Lustig, Lustig
Es gibt unendlich viele Gründe für Verspätungen in der Luftfahrt. Gerade hier in Berlin wird so ziemlich jede Airline ordentlich was für die Statistik mitbekommen.
brut_dargent 11.08.2013
5. Und?
Selbstflieger tauchen in der Statistik auch nicht auf. Also ich bin immer pünktlich. Selbst wenn ich mich verspäte, was eigentlich immer vorkommt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.